Stars

Die Trapp Familie

Deutschlandpremiere für „Die Trapp Familie“

Nach zahlreichen Verfilmungen und einem Broadway Musical ist die bewegende Geschichte der Familie von Trapp weltweit bekannt. Basierend auf der Autobiographie von Agathe von Trapp, der ältesten Tochter, schafft es „Die Trapp Familie – Ein Leben für die Musik“ nun ganz neue Seiten aufzudecken und eine Geschichte zu erzählen, wie man sie bisher noch nicht gesehen hat. 

Agathe von Trapp (Eliza Bennett) wächst als älteste von sieben Kindern behütet auf dem Familiensitz im Salzburger Land auf. Die Idylle nimmt ein jähes Ende, als ihre Mutter (Bettina Mittendorf) aufgrund einer Krankheit früh verstirbt. Im Laufe der Zeit übernimmt Agathe immer mehr Aufgaben im Haushalt und kümmert sich aufopferungsvoll um ihre Geschwister und ihren Vater Georg von Trapp (Matthew Macfadyen). Dieser kommt nur schlecht mit den Veränderungen zurecht und  beschließt mit der Familie nach Salzburg umzuziehen, wo er ein Kindermädchen als Unterstützung für Agathe einstellt. Diese empfindet Maria Gustl ( Yvonne Catterfeld ) jedoch als Konkurrenz und reagiert mit purer Ablehnung.

Nachdem der aufziehende Faschismus aber immer mehr Veränderungen mit sich bringt und der bevorstehende Anschluss Österreichs an das Hitler-Deutschland seine Schatten vorauswirft, gibt Agathe nicht nur ihre Vorbehalte gegenüber Maria auf, sondern findet in ihr auch noch eine Verbündete und Freundin. Zusammen schaffen die beiden Frauen es Georg von Trapp zu mutigen Entscheidungen zu bewegen – Entscheidungen, die das Leben der Familie für immer verändern…

Am 2. November 2015 feierte der Film Deutschlandpremiere in München und brachte bereits die ersten Weihnachtsgefühle mit sich. Gefüllt mit Schauspielern aus allen Generationen beeindruckte aber auch die Gästeliste. Neben Isolde Barth, Gernot Roll und Jutta Speidel, fieberten auch Tiger Kirchharz oder Sina Hentschel der Neuverfilmung des Familiendramas entgegen. Und zu Recht, denn „Die Trapp Familie – Ein Leben für die Musik“ erzählt die Geschichte hinter der Legende. „Wäre das Drehbuch nicht komplett neu gewesen, hätte ich vermutlich nein gesagt.“, so Regisseur Ben Verbong im Interview.

Der Film begeistert nicht nur mit einer rührenden Geschichte, sondern neben einer internationalen Besetzung u.a. mit Cornelius Obonya, Rosemary Harris und Annette Dasch, auch mit unglaublich schönen Motiven der berühmten Originalschauplätze. Verbong schafft es in seinem neusten Werk eine Geschichte zu erzählen, die durch die Generationen durch Mut macht, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Konzipiert als Weihnachtsfilm kann man sich bereits ab dem 12. November 2015 auf das Fest einstimmen.  

Kommentare