Stars

Die Rückkehr der Aliens

Independence Day: Resurgence

"Independence Day: Resurgence" ist der brandneue Titel des zweiten Films rund um die Aliens. Bei einer Pressekonferenz am Montag, 22.06.2015, verkündete 20th Century Fox den neuen Titel und exklusive Infos zum Film.

Roland Emmerich verkündet Titel zum zweiten Independence Day Film: Independence Day: Resurgence

"Ich hasse Fortsetzungen, deswegen ist dieser Film ein Neustart, eine Neu-Vorstellung. Mit der Idee, die wir haben, gestalten wir etwas Neues. Wir geben es weiter an die neue Generation, und wir machen das mit Respekt. Es ist der perfekte Zeitpunkt.", so Emmerich.

Warum jetzt?

Emmerich: "Als ich den Film 2012 filmte, ist mir aufgefallen, dass wir mit dem Fortschritt der Technologie, so etwas Großes und Bedeutendes machen könnten, wir brauchten nur eine Story. Aber jetzt haben wir ein Skript. Es fühlt sich nicht an wie eine Fortsetzung. Wir erweitern das Universum, wir leben in einer neuen Welt, in einer neuen Zeit. Mit der Technologie, die uns zur Verfügung steht, mit der Besetzung und mit der Story können wir das schaffen. Es ist einfach an der Zeit."

Was sagt Jeff Goldblum ("Independence Day") dazu?

Goldblum: "Mein Charakter hat es geschafft sich weiter zu entwickeln und die Welt für alle Menschen sicher zu machen. Nach den vorangegangenen Geschehnissen sind Grenzen nicht mehr so relevant wie sie es waren. Die Technologie, die wir in den abgestürtzten Raumschiffen gefunden haben, ermöglicht uns einen ganz neuen Spielraum für den Film."

Will Smith nicht mehr dabei?

Emmerich: "Will Smith hat sich ursprünglich sehr gefreut mit von der Partie zu sein. Mit der Zeit entschied er sich jedoch dazu, dass er lieber nicht mehr Teil einer Fortsetzung und einer weiteren Vater-Sohn Science-Fiction Story sein möchte. Anfangs war ich natürlich enttäuscht. Aber einige Freunde brachten mich auf die Idee, dass das die Gelegenheit ist, etwas Neues zu erschaffen. Es hat 3 Jahre gedauert, aber letzendlich habe ich es geschafft. Wir sind die Situation sehr respektvoll angegangen. Es ist mehr eine Weitergabe von der einen Generation zur Nächsten."

Ist Jessie Usher ("When the Game Stands Tall") bereit in Smith’s Fußstapfen zu treten?

Usher: "Will Smith hat natürlich großen Einfluss auf meinen Charakter, da er sein Vater ist. Im Vergleich dazu, was er geleistet hat, steht mein Charakter unter enormen Druck. Man muss sich nur Vorstellen, wie es sich der Sohn des Weltenretters zu sein. Aber er nimmt es so wie es ist und macht das Beste daraus."

Maika Monroe ("It Follows") ist mit von der Partie

Monroe wird die Tochter des Ex-Präsidenten Whitmore (Bill Pullmann, "Independence Day") spielen. "Mein Charakter hat richtiges bad-ass Potential. Im Schatten meines Vaters muss ziemlich viel gerecht werden. Mein Ziel ist es ihn stolz zu machen, mehr kann ich nicht sagen."

Die neue Welt wird von einer Frau regiert

Sela Ward ("CSI: NY, House") wird die neue Präsidentin der Vereinigten Staaten spielen und sie ist bereit für die Herausforderung. "Als allererstes müssen wir unserem fortschrittlich denkenden, nicht-sexistischen, gesellschaftsverantwortlichen Roland Emmerich für die Besetzung einer Präsidentin danken. Meine Präsidentin wird komplett anders sein. Sie ist tough, entschlossen und aggressive. Es herrscht ein neues Klima und ein anderer Film."

Die Chemie zwischen Judd Hirsch ("Independence Day") und Jeff Goldblum stimmt noch immer

Einige der unvergesslichen Szenen aus dem ersten Teil sind mit Abstand die, in der diese beiden Schauspieelr die Leinwand gemeinsam schmücken. Während der Pressekonferenz erwähnten Hirsch und Goldblum mehrmals die wiederholten Drehs und die kreative Freiheit, die ihnen bei vielen gemeinsamen Szenen auch bei diesem Film gegeben wurden. Die Liebe und der Respekt, die diese beiden sich gegenseitig erweisen, prägte die Konferenz und wurde schnell zum Highlight. 

Liam Hemsworth ("Hunger Games") ist definitive der Star

Hemsworth: "Diese ganze Erfahrung ist so irreal. Das Original kam raus als ich 6 Jahre alt war, und jetzt bin ich hier, umgeben von der Originalbesetzung. Wir haben ein unglaubliches Set und es wohl ein Traum jedes Kindes den ganzen Tag mit Raumschiffen zu arbeiten und zu spielen. Und dann gibt es da Menschen wie diese Schauspieler hier, mit denen ich arbeiten und von denen ich lernen darf, und einen Produzenten wie Roland, von dem ich schon so lange ein großer Fan bin. Es ist ein Segen. Ich freue mich jeden Tag zur Arbeit zu kommen."

Roland liebt seine Charaktere

Emmerich: "In den vielen Jahren als Produzenten habe ich gelernt, dass die Leute sich nicht für das Visuelle interessieren, wenn die Charaktere sie nicht erreichen. Ich bin zwar mehr zum Visuellen geneigt, aber ich habe auch gelernt mich mehr auf meine Charaktere zu konzentrieren. Darum glaube ich an diesen Film. Es ist ein Film mit tollen Leuten, guten Geschichten und großartigen Charakteren."

Bilder zu Independence Day Resurgence

News zu Independence Day Resurgence

Container Name

Kommentare