Stars

Mortdecai - Der Teilzeitgauner

Johnny Depp als Kunstdieb mit Schnurrbart - und einer Prise Jack Sparrow!

In "Mortdecai – Der Teilzeitgauner" will Johnny Depp sich ein gestohlenes Gemälde für seine eigene Kunstsammlung unter den Nagel reißen. In der Komödie, die am 22. Januar 2015 in die deutschen Kinos kam, wird der Schauspieler zu einer skurrilen Mischung aus Captain Jack Sparrow und Constable Ichabod Crane aus "Sleepy Hollow".

Mortdecai-10-STUDIOCANAL
© David Appleby

Die Handlung von "Mortdecai – Der Teilzeitgauner"
Charlie Mortdecai ist ein versnobter Kunsthändler, hat eine schöne Frau und lebt im Luxus – wäre er nicht pleite. Da kommt es ihm ganz gelegen, dass ein wertvolles Gemälde gestohlen wurde und ausgerechnet er von Inspektor Alistair Martland beauftragt wird, bei der Suche zu helfen. Die perfekte Gelegenheit, sein Vermögen wieder aufzustocken. Denn das Gemälde soll einen Code für ein Bankschließfach enthalten, indem Nazi-Gold aufbewahrt wird. Mithilfe seines Dieners schmiedet Mortdecai einen ausgeklügelten Plan. Doch international gesuchte Terroristen und ein habgieriger Milliardär drohen, ihm einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Cast und Crew von "Mortdecai – Der Teilzeitgauner"
Johnny Depp schlüpft für "Mortdecai – Der Teilzeitgauner" in die Hauptrolle des Films. Seine hinreißende Gattin mimt Gwyneth Paltrow . Als Inspektor Alistair Martland ist Ewan McGregor zu sehen, während Paul Bettany den untergebenen Diener Jock verkörpert. Bei "Mortdecai – der Teilzeitgauner" führte David Koepp Regie, der von Filmen wie "Illuminati" oder "Das geheime Fenster" bekannt ist.

"Mortdecai – Der Teilzeitgauner" als Roman
Die Krimi-Komödie "Mortdecai – Der Teilzeitgauner" basiert auf der gleichnamigen Buch-Trilogie und deren Fortsetzung von Kyril Bonfiglioli. Die Handlung des Films erzählt aber nicht die konkrete Storyline der Literaturvorlage nach – einzelne Buchcharaktere wurden in dem Streifen integriert und zu einer neuen Geschichte verschmolzen. Der Schriftsteller wurde offenbar von sich selbst zur Geschichte des "Mortdecai" inspiriert: Auch er war ein gerissener Kunsthändler, leidenschaftlicher Trinker und ein wahrer Lebemann der Oberschicht.

Videos

Gewinnspiel

Bilder

Kommentare