Stars

Die Rückkehr des Dance-Meisters

ATB

Die Dance-Szene in der heutigen Zeit noch entscheidend zu beeinflussen, gelingt nur sehr wenigen Künstlern - zu groß ist die Anzahl an Artists und noch größer ist die Masse an Output. Andre Tanneberger aka ATB bewegt sich seit nunmehr 15 Jahren unabhängig von Trends und Moden abseits dieser Entwicklung. Ein Geheimrezept verfolgt er dabei nicht. Denn er gehört definitiv zu jenen Künstlern, die sich schwer kategorisieren lassen.

ATB Pressefoto 2014
© Thommy Photography

Seine weltweiten Touren sind seine Inspiration für neue Tracks, seine Musik die Sprache, mit seinen Fans rund um den Erdball in Kontakt zu treten und zu kommunizieren. Ein Kontakt, den er mit seinem neuen, mittlerweile neuntem Studioalbum, welches am 24. Januar 2014 auf Kontor Records erscheint, zum Ausdruck bringt. Folgerichtig trägt das Album den Namen CONTACT.

„CONTACT ist eine musikalische Kollektion meiner Erlebnisse und Reisen in den letzten, mittlerweile fast drei Jahren seit Veröffentlichung meines letzten Albums DISTANT EARTH,“ so Andre Tanneberger. „Ich bin in der Zeit wieder viel herumgekommen, habe Kontakt mit tollen und inspirierenden Leuten gesucht, was für mich unweigerlich auch zum Albumnamen geführt hat. Immerhin ist es dieser Kontakt und der Austausch mit den Fans, der meine Musik und auch mich prägt, gerade bei meinen Auftritten. Mir ist es sehr wichtig - egal ob Festival- oder Clubgig - immer nah beim Publikum zu sein und mit ihm direkt zu interagieren. Es ist ein Austausch von Emotionen und Energie, sie fühlen, was ich fühle, ich fühle, was sie fühlen. Sie sind ein essentieller Teil, von dem was ich mache und was ich jetzt in Form des Albums niedergeschrieben habe.“

Dabei legt Andre großen Wert auf den Prozess des traditionellen Songwritings. Also keine einfache Aneinanderreihung einzelner Soundstrukturen, Synthies und Noises, sondern persönliche Musik, die auch in Zusammenarbeit mit anderen Songwritern und Sängern auf dem Papier entsteht und mit gezielten ATB-typischen Sounds umgesetzt wird.

„Leider neigt elektronische Musik oftmals dazu, zu unpersönlich und rational zu sein. Einfach nur tanzbar und hart. Mir geht es eher darum, mit meiner Musik Emotionen zu vermitteln, dabei greife ich ganz bewusst auf den Prozess des traditionellen Songwritings zurück.“

Das Ergebnis sind 26 brandneue ATB Titel, präsentiert auf zwei CDs und komplettiert durch bereits aus Vorgängeralben bekannten sowie brandneuen Stimmen von Stanfour, Sean Ryan, Boss and Swan, Jan Löchel, Taylr, Vanessa oder JES.

„Mit JES bin ich schon lange in Kontakt. Wir haben uns immer mal wieder auf gemeinsamen Gigs getroffen und wollten zusammen Titel schreiben. Jetzt hat es endlich zeitlich bei uns beiden geklappt. JES’ Stimme ist beeindruckend, und sie ist eine tolle Persönlichkeit mit eigenem musikalischen Charakter, was ich sehr schätze.“

Eine Eigenschaft, auf die Andre großen Wert legt, findet er selbst mit jedem seiner Alben doch immer wieder den schmalen Grat zwischen Neu- und Weiterentwicklung seines eigenen, musikalischen Charakters und dem Festhalten an seinem bekannten musikalischen Trademark.

„Boss and Swan sind für mich eine der Neuentdeckungen des Albums. Ich habe eine ihrer Nummern durch Zufall auf einem Flug aus Asien im Hintergrund eines Bordfilms gehört und die anschließenden Tage nach den Künstlern hinter diesem Track gesucht. Nachdem ich sie endlich gefunden hatte und dann auch noch erfuhr, dass ihre Musik bisher komplett unveröffentlicht war, habe ich sie spontan von ihrer Heimat Kanada nach Deutschland einfliegen lassen, und wir haben eine Woche gemeinsam im Studio gewerkelt. Die beiden Geschwister sind unglaublich talentiert und das Ergebnis der Zusammenarbeit einfach fantastisch.“

So unterstreicht der erste Teil des Albums Andres Leidenschaft für hervorragende Stimmen, kombiniert mit ausgefeilten Beats, mitreißenden Sounds und mündet einmal mehr in den emotionalen Klangteppichen seiner ruhigeren Tracks, die auf dem zweiten Teil des Albums CONTACT zu finden sind.

„CD 2 meiner Alben ist natürlich für meine Ambient Tracks bekannt. Ich arbeite immer sehr gerne an diesen Titeln, die meist abends, in den ruhigen Momenten meines Tages, entstehen. Ich setze mich in mein kleines Zweitstudio und fange einfach an, vor mich hin zu spielen. Es ist, als wenn ich in eine andere Welt abtauche und dabei meine Gedanken und Sorgen des Alltags vergesse. Wenn mir dies mit meinen Tracks auch beim Hörer gelingt, egal ob Dance oder Ambient, hab ich mein Ziel erreicht.“

CONTACT erscheint als Download, CD sowie streng limitierte Deluxe Fan-Box am 24. Januar 2014 auf Kontor Records.

>>> Mehr zu ATB im offiziellen MyVideo-Kanal

Kommentare