Stars

Led Zeppelin IV: Eines der einflussreichsten Rock-Alben aller Zeiten

Led Zeppelin

Der Auftakt der großen LED ZEPPELIN -Wiederveröffentlichungsreihe im Juni war weltweit eine Sensation: In Deutschland katapultierten sich alle drei Re-Issues, Led Zeppelin, Led Zeppelin II und Led Zeppelin III, in die Top-15 der Charts, in den USA erreichten sie die Top-20 der Billboard-Charts und ähnlich sah es in Kanada, Frankreich, Japan, England und weiteren Ländern aus. Im Oktober kommen die nächsten beiden Kultalben, die Jimmy Page wieder persönlich überarbeitet und zeitgemäß aufgefrischt hat: Das grandiose Led Zeppelin IV (das drittmeistverkaufte Album überhaupt in den USA) und das fantastische Houses Of The Holy!

Led Zeppelin 2014

Wie die bisher erschienenen Re-Issues wurden auch Led Zeppelin IV und Houses Of The Holy von Gitarrist und Produzent Jimmy Page persönlich neu gemastert, der sich mit Leidenschaft und großem Können den originalen Analogbändern gewidmet hat. Zudem enthalten die Alben jeweils eine zweite CD mit bisher unveröffentlichten Mixen und Alternate Takes, die einen überraschenden Einblick in die Arbeit am jeweiligen Album präsentieren. Auch diesmal bedienen mehrere Konfigurationen jeden Wunsch der Fans.

Led Zeppelin IV, das nie einen offiziellen Titel bekam, ist eines der künstlerisch einflussreichsten und kommerziell erfolgreichsten Alben in der Geschichte der Rockmusik. Im November 1971 veröffentlicht, setzte das Album für eine ganze Generation neue Maßstäbe des Rocksounds mit weltweit bekannten Titeln wie Stairway To Heaven, Rock And Roll, Black Dog und When The Levee Breaks. 1999 wurde Led Zeppelin IV in die Grammy Hall Of Fame aufgenommen und erreichte insgesamt 23 Mal Platin in den USA!

Die Deluxe-Edition von Led Zeppelin IV brilliert mit bisher unveröffentlichten Versionen aller Songs des Originalalbums und enthält alternative Mixe von Misty Mountain Hop und Four Sticks sowie Mixe von The Battle Of Evermore und Going To California, die schwer mit Mandoline und Gitarre ausgerüstet sind. Außerdem dabei: eine alternative Version von Stairway To Heaven, die in den Sunset Sound Studios in Los Angeles gemixt wurde und den Fans einen der größten Songs der Rock-Geschichte in bisher ungehörter Dimension präsentiert.

Mit Houses Of The Holy und legendären Songs wie The Song Remains The Same und No Quarter kehrten LED ZEPPELIN im Jahr 1973 auf Platz 1 der US-Charts zurück. Die kontinuierliche Weiterentwicklung des  LED ZEPPELIN -Sounds schlug sich in Songs wie dem Reggae-beeinflussten D’yer Mak’er und der funkigen Jam-Session The Crunge nieder. Für über 11 Millionen verkaufte Exemplare wurde dem Album Diamant-Status zugesprochen.

Zu den sieben bisher unveröffentlichten Tracks auf der Companion Disc gehören Rohmixe und Arbeitsversionen von The Ocean und Dancing Days, die einen tiefen Einblick in die Aufnahmesessions dieser Klassiker gestatten. Weitere außergewöhnliche Aufnahmen sind unter anderem der Gitarren-Backing-Track von Over The Hills And Far Away und eine Version des Rain Song ohne Piano.

John Bonham, John Paul Jones, Jimmy Page und Robert Plant gründeten LED ZEPPELIN im Jahr 1968. In den folgenden Jahren wurde die Band eine der einflussreichsten, innovativsten und mit mehr als weltweit 300 Millionen verkauften Alben eine der erfolgreichsten Bands der Rock-Musik. Die Band entwickelte sich aus der Asche der Yardbirds, nachdem Page Plant, Bonham und Jones für eine Tour als The New Yardbirds zusammengebracht hatte. 1969 erschien ihr erstes, Led Zeppelin betiteltes Album, das den Beginn eines 12 Jahre währenden Siegeszugs durch die Rockgeschichte markierte. 

LED ZEPPELIN werden noch immer für ihre Schlüsselrolle in der Musikgeschichte geehrt. 1995 wurden sie in die Rock’n’Roll-Hall-of-Fame aufgenommen, 2005 erhielten sie den Grammy Lifetime Achievement Award für ihr Lebenswerk und im Jahr darauf wurden sie in Stockholm mit dem Polar Music Prize geehrt. 

2007 betraten die Gründungsmitglieder Jones, Page und Plant zusammen mit Jason Bonham, dem Sohn Jon Bonhams, die Bühne der O2-Arena in London, um ein Konzert zu Ehren Ahmet Erteguns zu headlinen, der ein enger Freund der Band und überdies Gründer von Atlantic Records war. 2012 wurde die Band bei den Kennedy Center Honors für ihren Beitrag zur amerikanischen Kultur gewürdigt. Nach vielfachen Gold- und Platin-Auszeichnungen auch in Deutschland, bekamen LED ZEPPELIN beim ECHO 2013 den „Lifetime Achievement Award“ für ihr Lebenswerk überreicht. Im Januar 2014 gewannen sie schließlich ihren ersten Grammy in der Kategorie Best Rock Album für das Album Celebration Day, das ihre Live-Performance beim Ertegun Tribut-Konzert referiert.

Auf Amazon bestellen

Auf iTunes bestellen

Led Zeppelin - Rock'n'Roll

Kommentare