Stars

Die Rächerin der Fettpölsterchen

Meghan Trainor

Mit ihren zwanzig Jahren kann Meghan Trainor schon auf eine erstaunlich produktive Musikkarriere zurückblicken. Bereits drei ganze Alben hat sie in Eigenregie geschrieben, produziert, gesungen und veröffentlicht; alles in ihrem Heimstudio auf einem Computer, den ihr ihre Eltern zu genau diesem Zweck schenkten, als sie dreizehn war. Nun kommt Album Nummer vier, schlicht und ergreifend "Title" benannt.

Meghan Trainor
© Sony Music

Aufgewachsen ist die Musikerin an der amerikanischen Ostküste in Massachusetts; zu ihrem Glück in einer sehr musikalischen Familie. Durch ihren Onkel, der gebürtig aus Trinidad stammt, entdeckte Meghan traditionelle Soca-Musik, die einen großen Einfluss auf ihre eigenen Songs hat. Sie selbst beschreibt ihre Musik als Mischung aus Pop, Hip-Hop, Reggae, R&B und eben Soca und zählt Künstler wie Frank Sinatra, Stevie Wonder aber auch Christina Aguilera zu ihren Inspirationsquellen.

Kurz nach ihrem 18. Geburtstag unterschrieb sie bei Big Yellow Dog Music und hat seitdem eine Reihe von Songs für andere Künstler geschrieben und mit einigen hochrangigen Songwritern und Produzenten zusammengearbeitet, darunter der für einen Grammy nominierte Kevin Kadis, mit dem sie Anfang dieses Jahres den Song "All About That Bass" schrieb.

L.A. Reid hörte den Song und nahm Meghan Trainor sofort bei Epic unter Vertrag. Im Juni 2014 erschien "All About That Bass" als Single und stieg in den USA, Australien und Neuseeland auf Platz 1 der iTunes-Charts, dicht gefolgt von Kanada, wo der Song Platz 2 erreichte. Im Song und auch im dazugehörigen Video rechnet Meghan mit gängigen Schönheitsklischees ab und präsentiert sich als selbstbewusste junge Frau.

Meghan Trainor - All About That Bass


Meghan Trainor -- All About That Bass - MyVideo

Kommentare