Stars

Das neue Album der kanadischen Rocker

Nickelback

Mehr als 50 Millionen verkaufte Alben weltweit. Neun Grammy-Nomminierungen. Zwölf Juno Awards. Zwei American Music Awards. Sechs Billboard Music Awards. Empfänger des World Music Awards als meistverkaufter Rock-Act der Welt. Zwölf ausverkaufte Welttourneen hintereinander, bei denen sie vor mehr als 8 Millionen eingefleischten und begeisterten Fans spielten. Ganz zu schweigen von der bemerkenswerten Leistung, direkt nach den Beatles auf Platz 2 der kommerziell erfolgreichsten ausländischen Künstler der 2000er in den USA zu stehen. Eine derart überwältigende Statistik kann nur auf die führenden Rock-Giganten der aktuellen Musiklandschaft hindeuten: Nickelback.

Nickelback 2014
© Universal Music

Nickelback wurden vom Magazin Billboard zur Rockband des Jahrzehnts gekürt und sind seit ihrem weltweiten Chart-Durchbruch 2001 mit dem Debüt-Hit „How You Remind Me“ – von Billboard zum „Top-Rocksong des Jahrzehnts“ und von Nielsen SoundScan zum „Meistgespielten Song des Jahrzehnts“ erklärt – und dem achtfach mit Platin ausgezeichneten Album Silver Side Up nicht mehr wegzudenken. Dreizehn Jahre und 23 Chartstürmer später - darunter unvergessliche Klassiker wie „Photograph“, „Savin‘ Me“, „Far Away“ , „Someday“ und „Rockstar“ – haben sich Nickelback als Fels in der Brandung in den stürmischsten Zeiten des Musikgeschäfts behauptet. Erwartungsgemäß schafft es das Quartett aus Vancouver auch mit seinem lang erwarteten und bemerkenswerten achten Studioalbum No Fixed Address, über jeden Zweifel erhaben zu sein. Der Titel weist auf die Langlebigkeit der Band und ihre Bedeutung und Anziehungskraft für Millionen Fans in aller Welt hin.

Drummer Daniel Adairs letztes Wort zum äußerst ehrgeizigen Album No Fixed Address fasst es vielleicht am besten zusammen. „Ob man es glaubt oder nicht, ich höre mir die Songs tatsächlich einfach an, weil ich sie so gerne höre – und das heißt schon was, immerhin haben wir sie bei der Arbeit am Album schon tausendmal gehört“, sagt Adair, der außerdem zugibt, seinen donnernden Drums bei diesen Sessions noch eine Portion mehr Dampf verpasst zu haben als sonst. „Ich glaube, bei diesem Album sind wir der Seele unseres Sounds treu geblieben, sind aber trotzdem zeitgemäß und relevant. Und das nicht, weil wir irgendwelchen Trends hinterherjagen, sondern weil wir unser Songwriting weiterentwickeln.“

Nickelback - What Are You Waiting For (Lyric Video)


Nickelback -- What Are You Waiting For? (Lyric Vid… - MyVideo

Kommentare