Stars

Die Londoner Multikulti-Truppe mit der neuen Single "Free"

Rudimental

„I don’t do Yoga, never tried Pilates. Not many people want me at their parties...“ Zumindest im letzten Satz untertreibt Soulpop-Ikone Emeli Sandé ausnahmsweise mal schamlos – wäre doch momentan jeder ernst zu nehmende DJ der Welt komplett aus dem Häuschen, wenn das britische Künstlerkollektiv Rudimental samt der notorisch hochkarätigen Special Guest-Entourage auf seiner Party aufkreuzen würde! Und sei es nur für eine einzige Songlänge, wie zum Beispiel der neuen Single „ Free (feat. Emeli Sandé)“, mit der das aus dem Londoner Brennpunkt Hackney stammende Multikulti-Quartett bereits die Top 20 der Airplay Charts hierzulande aufmischt!

Rudimental 2014 1

Mit „Free (feat. Emeli Sandé )“ legen Rudimental nun die vierte Auskopplung aus ihrem im Frühjahr releasten Albumdebüt „Home“ vor, mit dem man aus dem Stand auf einen spektakulären 1. Platz der UK-Charts schoss, sich in Deutschland auf Platz 21 der iTunes Charts katapultierte und mit mehr als 400.000 verkauften Platten als eine der aufregendsten, wandlungsfähigsten und visionärsten Formationen dieser Tage etablierte. Gegründet wurde der Zusammenschluss aus den Songwritern, Musikern und Produzenten Piers Aggett, Amir Amor, Kesi Dryden und Leon Rolle bereits im Jahr 2010 – spätestens seit ihren Mitte letzten Jahres veröffentlichten Floorfillern „ Feel The Love (feat. John Newman)“ (mit dem man ebenfalls die Top 1 in UK enterte), „Not Giving In (feat. John Newman & Alex Clare ) und schließlich der weiteren Nr. 1 „ Waiting All Night (feat. Ella Eyre )“ sind Rudimental von keiner Tanzfläche und aus keiner angesagten Radioshow mehr wegzudenken, sondern mischen die Popkultur mit ihrem individuellen, progressiven Sound-Clash aus Drum’n’Bass, Dubstep, Liquid Funk, Jungle und unzähligen weiteren Versatzstücke aus elektronischer Musik und Pop so richtig auf! Bestätigt wird dies durch gleich drei Nominierungen für die Brit Awards 2014 in den Kategorien „Best British Group“, „Best British Single“ und „British Album of the Year“.

Dass Rudimental nach High Energy-Clubbrettern wie „Feel The Love“ oder „Waiting All Night“ auch mal einen Gang runterschalten können, ohne auch nur ansatzweise an Power zu verlieren, stellt das Quartett nun mit der Unterstützung der wundervollen Emeli Sandé unter Beweis: Mit „Free“ liefern die britischen Alternative-Pop-Allstars atmosphärisch treibenden
Gospel-Pop mit Gänsehautgarantie ab – Chillout für Körper und Seele. Doch damit nicht genug. Die am 15.11. erscheinende Single „Free“ kommt mit einem Remix-Paket daher, das einem ohne die Mixe gehört zu haben bereits Gänsehaut verleiht. So konnten Rudimental doch die britische House-Größe Maya Jane Coles, Rap-Legende Nas und den namenhaften US-amerikanischer House-DJ Roy Davis Jr für je einen Remix gewinnen können.

Am 08.Februar 2014 werden Rudimental in Hamburg (Übel & Gefährlich), wie bereits beim letztjährigen Melt! Festival bewiesen, die Bühne mit ihrer spektakulären Electro-Karneval-Show zum Beben bringen.

Kommentare