Stars

Am 21.11. erscheint das LIVE Album von SIDO "30-11-80"

Sido

Sido ist längst im Mainstream angekommen, er ist ein etablierter Künstler ein Entertainer. Die wilden Aggro-Zeiten sind vorbei und neue Klänge ertönen.

Sido - Musik Feature
© MURAT ASLAN PHOTOGRYPHY BLN 2013

Das Konzert in Köln zeigt auch seine ernste Seite. Mit viel Einfühlungsvermögen bietet er Songs dar, die zeigen wie schwer man es haben kann, die aber auch den Weg weisen und motivieren. Der bittere Ton ist hierbei nicht zu überhören, fast zerbrechlich wirkt er als er sich setzt um „So wie du“ zu performen. Denn auch wenn er inzwischen erfolgreich ist, betont er: „Ich bin jetzt raus aus dem Viertel doch es bleibt in mir.

Nach einigen ruhigeren Liedern befolgt er jedoch Kurt Krömers Anweisung aus dem Konzertintro, „so mein Freund. Nun geh mal schön raus und rock die Scheiße fett. Also im Bereich deiner Möglichkeiten, du alte Pissflitsche“. Und so erklingt auch wieder der alte, laute Sido. Der Sido, der einen riesigen Mittelfinger für all jene parat hat, die sich für etwas Besseres halten. Unterstützt von Bass Sultan Hengzt, Serk und She Raw pumpt er alte Klassiker wie „Fuffies im Club“ durchs Kölner Palladium. Von hinten treibt die Hi Hat von vorne drückt das Publikum. Und spätestens als die ganze Meute „Mein Block“ mit grölt, kriegt jeder Zuschauer eine Gänsehaut.

Angefixt von dieser Energie springt Sido über die Bühne, spielt Piano, lässt She Raw 50 cent und Ol‘ Dirty Bastard rappen. Während halb Hip-Hop-Deutschland weint, dass deutscher Rap tot ist beweist Sido das Gegenteil und zeigt wieviel Spaß Hip Hop machen kann. Sidos langjähriger Wegbegleiter, Dj Werd, mischt Beats von Snoop Dogg und Dead Prez zwischen die altbekannten Klänge und lässt das Tanzbein immer wieder unkontrollierbar zittern.

Bekannte Gesichter wie Helge Schneider aka Helge Shnizzle, Mark Forster und Genetikk runden das Konzert ab und sorgen ganz simpel für Spaß beim zuschauen. Wie weit Sido es inzwischen geschafft hat, zeigt die Liveversion des Songs "30-11-80" bei der er es schafft fast alle Rapper zu vereinen die auch auf der Albumversion vertreten sind. Bushido, Smudo, Doc Renz, Eko Fresh und Afrob stehen mit dem Hip-Hop-Dino auf der Bühne und zollen ihm Respekt.

Die Live-DVD zeigt, dass man es schaffen kann während eines Konzerts ernst zu sein, zu berühren und komplett die Sau rauszulassen. Sido trinkt, tanzt und singt mit dem Publikum, das sich davon gerne mitnehmen lässt.

>> Hier geht's zu seinen Videos " 30-11-80 " und " Einer Dieser Steine " auf AMPYA !

Kommentare