Grammy Awards 2016

Taylor Swift ist große Favoritin

Am 15. Februar 2016 werden in Los Angeles die begehrtesten Auszeichnungen des Pop-Biz vergeben. Bei den "Grammys 2016" ist Kendrick Lamar gleich elf Mal nominiert. Taylor Swift gilt mit nicht unerwarteten sieben Nominierungen ebenfalls als Favoritin. Die Grammy Verleihung wird nachts von sixx im Livestream übertragen!  Alle Infos zum Livestream findet ihr hier!

Hero-Teaser-Nominierte
© dpa/AFP/WENN.com

Kendrick Lamar und Taylor Swift überragen

Bei den Nominierungen zu den "Grammys 2016" ging kein Weg vorbei an Kendrick Lamar. Gleich elf Mal ist der Rpper für einen möglichen Preis ausgeschrieben, darunter sein drittes Album "To Pimp a Butterfly" als "Bestes Album". Hinter dem Hip-Hop-Star, dessen Musik gerade erst im Mainstream angekommen ist, muss sich diesmal sogar Superstar Taylor Swift anstellen. Aber auch ihre Werke landeten in den Top-Kategorien der Nominierungsliste. In zwei der Sparten dürfen sich indirekt sogar beiden Künstler einen Preis ausrechnen: Swift wurde für "Beste Pop Duo- oder Gruppen-Performance" und "Bestes Musikvideo" mit ihrem Song "Bad Blood" nominiert. Ein Track, auf dem Lamar ein Feature beigesteuert hat. Auf ebenfalls sieben Nominierungen kann R&B-Künstler The Weeknd verweisen. 

Internationale "Grammys 2016"- Konkurrenz bei Newcomern

In der Kategorie "Bester neuer Künstler" ist diesmal in Los Angeles buchstäblich die Welt zu Gast. Drei US-Künstler wollen es mit Großbritannien und Australien aufnehmen. Oder auch: Popsängerin Meghan Trainor, Countrysänger Sam Hunt und Singer-Songwriterin Tori Kelly auf der einen Seite. Sowie der britischen Singer-Songwriter James Bay und die australische Künstlerin Courtney Barnett auf der anderen. Der Preis in der Newcomer-Sparte gilt als besonders heiß begehrt unter Musikern wie Plattenlabels, bedeutet er doch einen ganz direkten und zählbaren Schub in der Karriere des Gewinners. 

 

Adele nicht unter den Nominierten bei den "Grammys 2016"

Unter den Nominierungen zu den "Grammys 2016" fehlt eine Künstlerin, die zum Ausgang von 2015 das Popbiz beherrschte wie keine andere. Natürlich ist die Rede von der Britin Adele, die mit ihrer Comeback-Single "Hello" wie auch mit dem Album-Release von "25" sämtliche Rekorde hat purzeln lassen. Grund ist nicht etwa, dass die Veranstalter der "Grammys 2016" die Champions League der Popmusik willentlich ausgeschlossen hätten. Die Veröffentlichungen der Ausnahmesängerin kamen schlicht zu spät, um für die Preisverleihung 2016 noch eine Rolle zu spielen.    

Welcher Künstler liefert den spektakulärsten Auftritt? Und vor allem: Wer wird dieses Mal der große Abräumer? Das erfahrt ihr in der Live-Übertragung der GRAMMYs® in der Nacht vom 15. auf den 16. Februar ab 2:00 Uhr auf sixx und am 16. Februar in der "Like Us" -Special-Sendung zu den GRAMMYs® ab 22:20 Uhr!

>> Noch mehr Infos rund um die "Grammy Awards" gibt's auf AMPYA.com! <<

Die "Grammy"-Gewinner 2015 im Überblick
  • Record of the Year: "Stay With Me" (Darkchild Version) von Sam Smith
  • Album of the Year: "Morning Phase" von Beck
  • Song of the Year: "Stay With Me" (Darkchild Version) von Sam Smith
  • Best New Artist: Sam Smith
  • Best Pop Solo Performance: "Happy (Live)" von Pharrell Williams
  • Best Pop Duo/Group Performance: "Say Something" von A Great Big World With Christina Aguilera
  • Best Pop Vocal Album: "In The Lonely Hour" von Sam Smith
  • Best Traditional Pop Vocal Album: "Cheek To Cheek" von Tony Bennett & Lady Gaga
  • Best Rock Performance: "Lazaretto" von Jack White
  • Best Rock Song: "Ain't It Fun" von Hayley Williams & Taylor York, Songwriters (Paramore)
  • Best Rock Album: "Morning Phase" von Beck
  • Best Alternative Music Album: "St. Vincent" von St. Vincent
  • Best R&B Performance: "Drunk In Love" von Beyoncé Featuring Jay Z
  • Best R&B Album: Love, Marriage & Divorce" von Toni Braxton & Babyface
  • Best Rap Album: "The Marshall Mathers LP2" von Eminem
  • Best Music Video: "Happy" von Pharrell Williams

Bilder zu den Grammys

17.02.2016 08:10
Selena Gomez steht auf erfolgreiche Männer:

Justin Bieber nach "Grammy"-Sieg wieder spannend

Wird das denn nie ein Ende nehmen? Gerade schien es, als wäre Selena Gomez endgültig über Justin Bieber hinweg, da wendet sich das Blatt. Dass ihr Ex jetzt einen "Grammy" in der Tasche hat, soll Sel ziemlich sexy finden.

Mehr lesen

16.02.2016 18:59
Ariana Grande bei den "Grammys 2016":

Auf der Bühne ausgebuht

Ariana Grande schlug bei den "Grammys 2016" auf und durfte auf der Bühne The Weeknd ankündigen. An sich eine gute Gelegenheit, um den großen Moment zu genießen und Eindruck zu schinden. Dann wollte die Sängerin einen Gag m...

Mehr lesen

16.02.2016 17:52
Kaley Cuoco

Mit neuem Freund bei den "Grammys 2016"?

"The Big Bang Theory"-Star Kaley Cuoco war bei den "Grammys 2016" auf der Bühne im Einsatz. Eine Aufgabe, die sie bestens erfüllte. Grund genug, um anschließend zu feiern – und einen Mann abzuschleppen, der als ihr neuer F...

Mehr lesen

16.02.2016 07:59
"Grammys 2016" mit Selena Gomez

Privatparty mit Taylor Swift

Selena Gomez kam in Begleitung ihrer besten Freundin Taylor Swift zur Verleihung der "Grammys 2016". Und die Mädels hatten sichtlich Spaß – im Publikum feierten sie ihre eigene Party.

Mehr lesen

16.02.2016 07:57
"Grammys 2016" mit Adele

Sound-Panne ruiniert "All I Ask"-Performance

Ihre Performance bei den "Grammys 2016" ließ sich Adele nicht vermiesen: Trotz fieser Soundpannen legte sie einen glänzenden Auftritt hin – da machte es auch nichts, dass die Britin ohne einen einzigen Award nach Hause geh...

Mehr lesen

Kommentare