Stars

Angelina Jolie und Brad Pitt

Sorgerecht von Maddox und Pax in Gefahr

02.12.2016 09:58 Uhr / tr

Seit Wochen streiten sich Angelina Jolie und Brad Pitt um das Sorgerecht für ihre sechs Kinder. Nun drohen beide zum Verlierer zu werden: Die adoptierten Söhne Maddox und Pax könnten angeblich in ihre Heimatländer und zu ihren biologischen Eltern zurückgeschickt werden.

Bahnt sich eine erschreckende Wende im Rosenkrieg von Angelina Jolie (41) und Brad Pitt (52) an? Laut "Radar Online" wird die biologische Mutter von Pax (13) bald aus dem Gefängnis entlassen und will mit ihrem Sohn wieder vereint werden. Auch die Eltern des angeblichen Waisenkindes Maddox (17) könnten noch am Leben sein, heißt es. Ein Insider verriet der Plattform nun: "Ich bin mir sicher, dass beide, Brad und Angelina deswegen durchdrehen. Es war die Furcht von Tag eins an, dass die biologischen Eltern ihrer adoptierten Kinder wieder auftauchen würden."

Im zarten Alter von drei Jahren wurde der kleine Pax von Angelina Jolie aus einem vietnamesischen Waisenhaus adoptiert. Angeblich hat ein freiwilliger Mitarbeiter der Einrichtung jetzt verkündet, die leibliche Mutter des Adoptivkindes von Angelina Jolie wolle ihr Kind nach der Entlassung zurück. "Die meisten der normalen Kinder sind Kinder von Gefängnisinsassen", wird er zitiert.

Offenbar stehen die Chancen für eine Wiedervereinigung von Mutter und Kind nicht schlecht: "Es gibt einige Fälle, in denen die wirtschaftlichen Bedingungen bedeuten, dass sie nicht in der Lage sind, das Kind aufzuziehen [wenn sie entlassen werden], daher lassen sie sie dort, aber das ist sehr selten."

Auch um Maddox müssen Angelina Jolie und Brad Pitt angeblich zittern: Bislang war die Schauspielerin davon ausgegangen, dass seine kambodschanischen Eltern verstorben seien. Die Website will nun aber herausgefunden haben, dass dies nicht sicher ist.

Für die Adoption war damals Lauryn Galindo verantwortlich. Die landete später wegen Geldwäsche im Zusammenhang mit mehr als 800 Adaptionen im Gefängnis. Kinderrechtsorganisationen untersuchten den Fall ebenfalls und kamen zu dem Schluss, dass der Sohn von Angelina Jolie und Brad Pitt von seiner leiblichen Mutter für 100 US-Dollar verkauft wurde.

Ist die Furcht von Angelina Jolie und Brad Pitt berechtigt? Das Online-Portal "Gossip Cop" hat mit einem Bekannten von Brad Pitt gesprochen und ist sich sicher: Für die Kinder besteht keine Gefahr, fortgeschickt zu werden.

News zu Angelina Jolie

Biografien deiner Lieblingsstars