Stars

David Hasselhoff – ist er pleite?

David „The Hoff“ Hasselhoff hatte es in den letzten Jahren nicht leicht. Galt er in den achtziger Jahren noch als absolutes männliches Sexsymbol, hatten ihn die Eskapaden der letzten Jahre eher zu jemandem gemacht, der gerne belächelt wird – wenn auch etwas mitleidig.

Vielleicht waren es aber auch gerade diese Eskapaden, die den Kultstatus des Stars erneut aufleben ließen. Jetzt scheint der einstmals so glamouröse Star aber nicht einmal mehr das Geld für den Unterhalt für seine Ex-Frau aufbringen zu können. Wir erzählen etwas mehr aus dem Leben des „Hoff“ und auch, was an den Gerüchten dran ist!

Strand-Baywatch
© Pixabay

Ein schnelles, sprechendes Auto und schöne Frauen waren wohl die Markenzeichen der Serie Knight Rider, mit der David Hasselhoff den internationalen Durchbruch schaffte. Von 1982 bis 1986 rettete David als Michael Knight mit seinem Wunderauto K.I.T.T. wehrlose Personen und brachte Kriminelle hinter Schloss und Riegel. In den Achtzigern war Night Rider die erfolgreichste Serie überhaupt - die Damen liebten sie aufgrund des smarten und gut aussehenden Michael und die männlichen Fans wollten sich wohl eher mit dem coolen Hauptdarsteller identifizieren und wurden wohl von den attraktiven Schauspielerinnen angezogen.

Um attraktive Damen und Herren drehte es sich auch in der Rettungsschwimmerserie Baywatch, für deren Produktion David Hasselhoff von 1991 bis 2001 verantwortlich war. David saß dabei als Mitch Buchannon zwar eher auf dem Bürostuhl am Schreibtisch, um die Koordination der Rettungsschwimmer zu übernehmen, doch selbstverständlich musste auch Mitch selbst oft genug selbst ausrücken und schönen Frauen das Leben retten.

Lifeguard-Auto
© Pixabay

Ob der Erfolg nun auf den mehr oder weniger spannenden Geschichten basierte oder ob doch eher Hauptdarsteller wie Pamela Anderson , Billy Warlock oder Erika Eleniak dafür verantwortlich waren, sei dahingestellt. Eines ist jedoch sicher, und zwar, dass die Serie bis heute die erfolgreichste Fernsehserie der Welt ist und auch heute noch in vielen Ländern ausgestrahlt wird – sogar ein Remake soll es 2017 geben!

Die Musikkarriere

Neben den beiden äußerst erfolgreichen Serien startete David auch eine Gesangskarriere, die mit der Aufnahme des Albums „Looking for Freedom“ im Jahr 1989 richtig einschlug. Das Album wurde auch gleich zum erfolgreichsten des Jahres. Das gleichnamige Lied sang David Hasselhoff auch zu Sylvester 1989 an der Berliner Mauer und laut eigenen Aussagen hat er auch heute noch eine enge Bindung zu Berlin.

Seine gesamte Musikkarriere war und ist auch heute noch erfolgreich - bisher erhielt David Hasselhoff 45 Gold- und Platinauszeichnungen.

Der Kult und der Fall

musiker-männlich
© Pixabay

Der Hollywood- und Gesangsstar war speziell in den Achtzigern überaus erfolgreich und um seine Person wurde ein großer Kult betrieben. Von seinen Fans wurde er nur als „The Hoff“ bezeichnet und auch heute noch scheint das Interesse an dem Star groß zu sein. Laut einer Untersuchung eines Internetproviders ist David Hasselhof die meist gesuchte Person im Internet.

Dazu trägt aber wohl nicht nur sein Erfolg, sondern leider auch sein Misserfolg bei. Zum Gespött machte sich David unter anderem im Jahr 2007, als er von seiner Tochter dabei gefilmt wurde, wie er volltrunken versuchte, einen Burger zu essen. Der Film sollte ursprünglich nur für den Privatgebrauch sein, er wurde aber gestohlen und bei Youtube veröffentlicht. Nach einigen weiteren Alkoholeskapaden gestand David dann der Öffentlichkeit ein Alkoholproblem zu haben, an dem er jedoch arbeite. 

Hat er jetzt kein Geld mehr?

Dass David Hasselhoff ein Millionenvermögen gemacht hat, sollte jedem klar sein. Doch jetzt behauptete der Sänger und Schauspieler wohl bei Unterhaltsverhandlungen mit seiner Ex-Frau Pamela Bach, dass er den Zahlungen von einer Viertelmillion jährlich nicht nachkommen könne.

Der Star bekommt monatlich zwar immer noch gut 100.000 Euro, doch durch seinen gewohnten Lebensstil, bleiben wohl nur noch knapp 3.000 Euro übrig. Des Weiteren laufen scheinbar auch die Ticketverkäufe für seine neue Tour nur schleppend.

Nun wird ein Gericht darüber entscheiden, ob der Hollywoodstar wirklich so „arm“ ist, wie er behauptet oder ob er die Unterhaltszahlungen an seine Ex-Frau doch leisten kann und muss.

Kommentare