Stars

Justin Bieber auf "Purpose"-Tour

Kreischende Fans angepöbelt

19.10.2016 15:55 Uhr / cb

Das Verhältnis von Justin Bieber zu seinen Fans hat in letzter Zeit gelitten. Auf seiner "Purpose"-Tour hat sich der Musiker nun erneut mit seinen Beliebern angelegt – und ihr Verhalten beim Konzert kritisiert.

Ohne seine Fans wäre Justin Bieber (22) nicht da, wo er ist. Dennoch scheint er hin und wieder Probleme mit seinen Anhängern zu haben. Jüngstes Beispiel ist das Konzert des "Purpose"-Sängers am 17. Oktober im englischen Birmingham, bei dem er seine Belieber offenbar einfach nicht mehr hören wollte. Das zumindest zeigt ein Video, das ein Konzert-Besucher ins Netz stellte.

In dem Clip ist zu sehen, wie sich Justin Bieber mit folgender Bitte an sein kreischendes Publikum wendet: "Könnt ihr mir einen Gefallen tun? Könnt ihr einfach mal für ein paar Sekunden entspannen?" Doch was war passiert? Offenbar hatte der Musiker kurz zuvor versucht, den Fans eine Geschichte zu erzählen – die allerdings im Kreischkonzert unter ging. Und so sagte er weiter: "Ich kann euch hören. Ich weiß eure Liebe zu schätzen, es ist fantastisch. Aber könnt ihr die nicht auf eine andere Weise zeigen? Schreien ist so widerlich."

So gesehen hat Justin Bieber also eigentlich ziemlich nett gefragt. Dennoch dürfte es für viele Fans unverständlich sein, warum sie ihre Freude nicht laut herausschreien können. Aber genau dafür hatte ihr Idol einen Vorschlag. "Schreit nach dem Song, es war unglaublich, es war Spaß, und dann beruhigen wir uns für eine Sekunde und hören einfach, was ich zu sagen habe. Ich denke, dass man mich manchmal nicht hört, und das ist etwas frustrierend. Also schreit euch bitte nicht die Lunge aus dem Hals, wenn ich rede. Okay?" Ob sich seine Fans diese Bitte bei den nächsten Konzerten der "Purpose"-Tour zu Herzen nehmen?

News zu Justin Bieber