Stars

"Harry Potter"-Schauspieler Alan Rickman ist tot

Schauspieler Alan Rickman ist tot

Alan Rickman ist tot. Der "Harry Potter"-Schauspieler konnte den Krebs nicht besiegen. 

14.01.2016 13:57 Uhr
alan rickman tot

Nur wenige Tage nachdem die Welt um David Bowie (†70) trauerte, wurde nun auch bekannt, dass "Harry Potter"-Mime Alan Rickman (†69) tot ist. BBC zitiert ein Statement der Familie, in dem es heißt: "Der Schauspieler und Regisseur Alan Rickman ist mit 69 Jahren an Krebs gestorben. Er war umgeben von seinen Freunden und seiner Familie." Ein echter Schock, denn dass es so schlimm um den Briten stand, war nicht bekannt. Erst im vergangenen Jahr drehte er mehrere Filme, unter anderem "Eye in the Sky" und "Die Gärtnerin von Versailles". In "Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln" lieh er seine markante Stimme der Raupe Absolem.

Vor allem seine Frau Rima Horton trifft dieser Schlag besonders hart. Sie lernte Alan Rickman mit 18 Jahren kennen und war bis zu seinem letzten Atemzug an seiner Seite. 2012 ließ sich das Paar nach langjähriger Beziehung endlich trauen. Mit seiner Darstellung des Professor Snape in "Harry Potter" gewann er auch jüngere Fans für sich. Er konnte sowohl die düsteren Seiten des Zauberers als auch seine traurigen und gutmütigen Züge perfekt in Szene setzen. Dass er nun tot ist, ist ein großer Verlust für die Filmwelt und geht sicherlich auch seinen Kollegen nahe.

In den 1980er Jahre startete Alan Rickman seine Filmkarriere bei einer TV-Produktion von Shakespears "Romeo und Julia". In "Stirb Langsam" war er als Bösewicht Hans Gruber an der Seite von Bruce Willis (60) zu sehen. Als Sheriff von Nottingham verkörperte er in Kevin Costners (60) "Robin Hood" mal wieder einen perfekten Gegner. Aber auch in romantischen Filmen wie "Tatsächlich … Liebe" brillierte er. Unvergessen wird aber vor allem sein Auftritt in der "Harry Potter"-Saga bleiben. Sein letzter Film ist "Eye in the Sky". Zwar wurde "The Parallel" angekündigt, da Rickman tot ist, muss dieses Projekt aber wohl eingestellt werden.