Zayn Malik nach "One Direction"

Krasses Drogenproblem wegen Solo-Karriere?

26.03.2016 16:44 Uhr / cb
Zayn Malik nach "One Direction": Krasses Drogenproblem wegen Solo-K...
Zayn Malik nach "One Direction": Krasses Drogenproblem wegen Solo-Karriere? © Twitter/zaynmalik

Gerade erst hat Zayn Malik sein erstes Album seit dem Ausstieg bei "One Direction" veröffentlicht. Aber "Mind of Mine" ist offenbar unter Drogeneinfluss entstanden, wie der Brite nun erklärt. Ein äußerst gefährliches Erfolgsrezept.

Eigentlich hält Zayn Malik (23) sich mit persönlichen Details gern zurück. Doch er hat allem Anschein nach kein Problem damit, ganz offen über seinen Drogenkonsum zu sprechen. Das Rauchen von Marihuana helfe ihm dabei, kreativ zu werden, so der ehemalige "One Direction" -Herzensbrecher im Interview mit "NME" ehrlich. "Es hilft manchmal, den kreativen Prozess voranzutreiben, wenn man gutes Weed raucht", verrät der Sänger.

Sein erstes Solo-Album "Mind of Mine" scheint also von Zayns Kiffer-Eskapaden profitiert zu haben. Wie viele der 18 Songs auf der Platte unter Drogeneinfluss entstanden sind, verrät der Liebste von Topmodel Gigi Hadid (20) jedoch nicht. Dafür deutet Zayn Malik an, schon länger Gras zu rauchen, um seine Kreativität zu fördern. "Ich rauche vermutlich schon eine Weile. Aber ich will nicht sagen, wann ich damit angefangen habe, weil ich niemanden beeinflussen will", erklärt er weiter. "Es ist einfach etwas, das ich für mich mache."

Klingt ganz so, als sei er schon als Mitglied bei "One Direction" öfter mal high gewesen – tatsächlich wurden er und Ex-Kollege Louis Tomlinson (24) im Jahr 2014 beim Kiffen erwischt. Doch für seine Solo-Karriere scheint er immer mehr zu illegalen Substanzen zu greifen. Ist er irgendwann womöglich gar nicht mehr in der Lage, neue Songs zu schreiben, ohne völlig high zu sein?

Im Gespräch mit dem "Complex"-Magazin enthüllte Zayn Malik noch mehr Details zu seinem Drogenkonsum. Selbst vor seiner Zeit bei "One Direction" hat er erste Erfahrungen mit Marihuana gemacht: "Ich habe schon in der Schule etwas geraucht. Früher habe ich Raps geschrieben und es hat mir sehr geholfen. Mir sind dadurch verschiedene Wörter und Konzepte eingefallen. Es hat mir dabei geholfen, über den Tellerrand zu schauen."

News zu Zayn Malik

Biografien deiner Lieblingsstars