Oscars® 2017

Ruth Negga – wie stehen ihre Oscar-Chancen?

Für ihre Leistung in "Loving" wurde Ruth Negga mit einer Oscar®-Nominierung belohnt. Wie stehen Ihre Chancen, die Trophäe am 26. Februar abzuräumen?

Ruth Negga – gewinnt sie für "Loving" den Oscar® als beste Hauptdarstellerin?

Am 26. Februar ist es endlich wieder soweit: In Los Angeles wird mit den Oscars® der wichtigste Filmpreis der Welt verliehen. Mit Bekanntgabe der Nominierungen endete für viele Schauspieler und Filmemacher der Traum vom Goldjungen – für andere heißt es weiterhin: hoffen! In der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ zählt Ruth Negga nun zum erlesenen Favoritenkreis. Für ihre Rolle als Mildred Loving in „ Loving “ wird sie hoch gehandelt. Wir haben uns die Schauspielerin Ruth Negga mal genauer angesehen und verraten euch, wie groß ihre Chancen auf die Trophäe tatsächlich sind. Die Oscars® 2017 -  live auf ProSieben und auf ProSieben.de!

 

Wird Ruth Negga sich den Oscar in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin...
Wird Ruth Negga sich den Oscar in der Kategorie "Beste Hauptdarstellerin" holen? ©WENN.com © Visual/WENN.com

Von den Bühnen Londons auf die Leinwände dieser Welt

Ruth Negga ist zwar noch jung, doch ihre Karriere kann sich durchaus sehen lassen: Die im Jahr 1982 geborene Ruth Negga wurde als Tochter eines äthiopischen Vaters und einer irischen Mutter in Addis Abeba geboren. Im Alter von vier Jahren zog die Familie nach Irland. Für ihre Schauspiel-Ausbildung wechselte sie dann erneut den Wohnort: Im Alter von 18 Jahren ging sie nach London. Zu Beginn ihrer Karriere war Negga hauptsächlich auf Theaterbühnen zu sehen, aber schon bald flimmerte sie auch über TV und Kinoleinwand. Ob „ World War Z “, „ 12 Years a Slave “ oder in der Serie Misfits – inzwischen ist sie ein echter Weltstar.

Mit ihrer Rolle als Mildred Loving will Ruth Negga den Oscar® 2017 gewinnen

Es ist noch keine hundert Jahre her, da war es in vielen Bundesstaaten in Amerika verboten, dass Menschen unterschiedlicher Hautfarbe eine Beziehung führten. Und eben zu dieser Zeit spielt der Film „Loving“: Im Jahr 1924 lebt Mildred Loving, gespielt von Ruth Negga, gemeinsam mit Richard Loving in Virginia. Da Mischehen in diesem Bundesstaat verboten sind, entschließen sie sich aufgrund von Mildreds Schwangerschaft dazu, in Washington D. C. zu heiraten. Hier ist es zwar legal, die Ehe einzugehen, jedoch wird das Ehepaar nach seiner Rückkehr in Virginia unter Anklage gestellt und ist dadurch gezwungen, den Bundesstaat wieder zu verlassen. Mildred leidet zunehmend unter der Trennung von ihren Verwandten. Ihre Verzweiflung wird schließlich so groß, dass sie an den amtierenden Generalbundesanwalt Robert F. Kennedy schreibt. Der Fall landet vor dem US-amerikanischen Bundesgericht. Das Resultat: Das Verbot von Mischehen verstoße gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten.

 

So stehen Ruth Neggas Chancen auf einen Goldjungen als beste Hauptdarstellerin

Ruth Neggas Leistung in „Loving“ ist außerordentlich, so viel steht fest. Und es ist auch kein Geheimnis, dass die Mitglieder der Academy Filme mögen, die sich um die Geschichte Amerikas drehen. Ihre Chancen stehen also nicht allzu schlecht. Doch die Konkurrenz ist groß: Auch bei den Golden Globes war Ruth Negga als beste Hauptdarstellerin nominiert – und musste am Ende ihrer Kollegin Isabelle Huppert den Vortritt lassen. Ob das wohl ein schlechtes Omen für die Oscars ist? Hoffentlich nicht. Wir jedenfalls drücken die Daumen.

Klatsch & Tratsch über Ruth Negga? Das wird schwierig

Ihr Privatleben geht niemanden etwas an, das betont Ruth Negga immer wieder. Skandale und Aussetzer sind über sie nicht bekannt. Trotzdem wird natürlich auch über ihr Leben immer mal wieder gemunkelt: Erst Anfang dieses Jahres verbreiteten verschiedene Medien, dass sich Ruth Negga mit ihrem langjährigen Freund und Schauspielkollegen Dominic Cooper verlobt haben soll. Die beiden wurden angeblich beim Besuch eines Schmuckgeschäftes beobachtet. Dass man nicht alles glauben soll, was in der Klatschpresse steht, zeigt aber nun auch dieser Fall: An dem Gerücht ist nichts dran. Schade eigentlich. Wo es für die hübsche Schauspielerin doch gerade beruflich so gut läuft, hätte sie sicherlich auch an einem privaten Glücksmoment nichts auszusetzen.

Alle Oscar®-Nominierungen haben wir hier für euch auf einen Blick zusammengefasst!