Stars

Die Vuvuzela – geliebt und gehasst

Fanartikel zur WM 2014 – Was folgt der Vuvuzela?

Vielerorts sind sie bereits zu sehen: In zahlreichen Geschäften und Tankstellen können Fußballfans sich schon mit Fanartikeln für die WM 2014 in Brasilien eindecken. Was aber sind die neuesten Trends und die „ewigen Klassiker“ im schwarz-rot-goldenen Fanartikel-Angebot?

Die WM 2010 in Südafrika stand ganz im Zeichen der Vuvuzela. Sie spaltete die Fußballwelt in zwei Lager, hatte viele Fans aber auch viele Gegner. Viele Zuschauer und Spieler fühlten sich durch das Dauergeräusch der Tröten belästigt. Das führte schließlich so weit, dass die europäische Fußballunion UEFA im September 2010 ein Vuvuzela-Verbot während ihrer Spiele verhängte. Dennoch verkaufte sich die Vuvuzela sehr gut und ist bis heute unzertrennlich mit der Fußball-Weltmeisterschaft 2010 verbunden.

Neue Töne braucht der Fan

An diesen Erfolg anknüpfen möchten die Vertreiber der Combinho. Wie der Name erahnen lässt, kombiniert dieser Fanartikel gleich mehrere Instrumente in einem. Was zunächst wie eine Trommel aussieht, entpuppt sich als interessant gestaltete Kombination aus Ratsche, Rassel, Pfeife und…Trommel. Der brasilianische Nationalspieler Dante bewirbt den vermeintlichen Alleskönner unter den Stimmungsmachern für eine Elektronik-Fachmarktkette.

Mit der Myapito geht ein weiteres Instrument ins Fanartikel-Rennen. Die Samba Pfeife erzeugt drei verschiedene Töne und verspricht wahren Samba-Sound. Fans haben die Möglichkeit die Apito in den Landesfarben von Deutschland, Italien und Russland zu bestellen. Dazu gibt es noch ein kleines Trikot, das man ihr aufkleben und selbst beschriften kann.

Gas geben für die Nationalmannschaft

Neben den musikalischen Fan-Gadgets gibt es noch die Klassiker wie Perücken, (Sonnen-) Brillen, Schminke und Autozubehör. Auch hier gibt es etwas Neues zur WM 2014. Wer seinen Wagen bisher mit Fahnen und Spiegelsocken in den Farben seiner Elf verzierte, kann jetzt noch auf sogenannte FlagTags zurückgreifen. Das sind Plastikteile in den Farben der verschiedenen Landesflaggen, die der moderne motorisierte Fußballfan an die Motorhaube oder den Kofferraum seines Vehikels klemmen kann.

Welche dieser Fangadgets nun Einzug beim Public Viewing, auf den Fanmeilen oder beim Autokorso halten werden, liegt in den Händen der Fans. Schließlich sind sie es, die Fanartikel kaufen und verwenden. Jetzt ist es noch wichtig, wann man welche Nationalmannschaft mit seinen Pfeifen, Trommeln und Fahnen unterstützen kann. Hier lohnt sich ein Blick auf den WM-Spielplan unserer Kollegen von ran.de. Viel Spaß beim Jubeln!

Kommentare