Stars

Olympische Spiele 2014

Sportliche Spiele in Sochi

Diesem Termin fiebern alle Sportfans entgegen: Am 7. Februar 2014 starteten die "Olympischen Spiele 2014" in der russischen Stadt Sochi. Mehr als 2.500 Athleten aus über 80 Nationen werden sich dann in 15 Wintersportarten miteinander messen. Allerdings sorgten die "Olympischen Spiele 2014" bereits im Vorfeld für Kontroversen, da Russland 2013 verschiedene Gesetze gegen Homosexualität erlassen hatte.

Olympische-Winterspiele-Sochi-14-02-04-1-AFP
© AFP

Über die "Olympischen Spiele 2014"

Die "Olympischen Spiele 2014" fanden vom 7. Februar bis zum 23. Februar 2014 in dem russischen Badeort Sochi am Schwarzen Meer statt. Nach den Sommerspielen in Moskau 1980 sind es die zweiten "Olympischen Spiele" in Russland. In der Endausscheidung setzte sich Sochi gegen Salzburg und Pyeongchang durch. Für die Wettkämpfe mussten alle Arenen extra gebaut werden, Russland gibt für sein Prestige-Projekt die unglaubliche Summe von mindestens 36 Milliarden Euro aus.

Kritik an den "Olympischen Spielen 2014"

Für Kritik an den "Olympischen Spielen 2014" in Sochi sorgten aber nicht nur die explodierenden Kosten. Auch das zunehmende gesetzliche Vorgehen gegen Homosexuelle wirft ein schlechtes Licht auf den Gastgeber Russland. Der russischen Regierung werden zudem immer wieder Menschenrechtsverletzungen und die Behinderung unabhängiger Medien vorgeworfen. Bundespräsident Joachim Gauck kündigte sogar an, auf eine Reise zu den "Olympischen Spiele 2014" zu verzichten.

Die deutschen Hoffnungsträger bei den "Olympischen Spielen 2014"

Neben der Politik sollte bei den "Olympischen Spielen 2014" natürlich auch der sportliche Aspekt im Fokus stehen. Vor allem die deutschen Athleten galten in vielen Disziplinen wieder als Gold-Garanten. Immerhin liegt Deutschland im "Ewigen Medaillenspiegel der Olympischen Winterspiele" auf Platz eins.

>>> Die schönsten Filme über Russland jetzt bei maxdome online ansehen!

Kommentare