Stars

Prinz George Alexander Louis

Alles über das Royal Baby

Gebannt wartete das britische Volk und die gesamte Welt auf die Geburt des Royal Baby. Am 22. Juli 2013 war es schließlich soweit: Kate Middleton brachte ihren ersten Sohn im "St. Mary's Krankenhaus" in London zur Welt. Dem Krankenhaus, in dem schon Prinz William und dessen Bruder Prinz Harry das Licht der Welt erblickten. Sein Name: Prinz George Alexander Louis .

prinz-george-140409-2-dpa
Zusammen mit Herzogin Catherine und Prinz William ist der Mini-Royal knapp drei Wochen in Neuseeland und Australien unterwegs. © dpa

Die Verkündung der Geburt

Am Abend des 22. Juli verkündete ein Sprecher des Buckinham Palastes die Information, auf die das Volk schon wochenlang gewartet hatte: die Geburt des Royal Baby. Auf einer goldenen Staffelei im Hofe des Palastes wurde die Mitteilung schließlich bekannt gegeben. 3,8 Kilo soll der Sohn von Kate Middleton und Prinz William auf die Waage gebracht haben und exakt 16:24 Uhr Ortszeit zur Welt gekommen sein. Schon einen Tag später, am 23. Juli zeigte sich das glückliche Paar mit ihrem Jungen etwa fünf Minuten außerhalb des Krankenhauses vor der wartenden Paparazzi-Menge, bevor die Reise zu den Großeltern ging.
 

Prinz George von Cambridge

Die Wettbüros bewiesen gutes Gespür, was den Namens des Royal Babys anging. Ganz oben im Kurs standen die Namen George, James, Alexander und Henry: Letztendlich erhielt der Dritte in der Thronfolge den Namen George Alexander Louis, Prinz von Cambridge. Der Name ist klassisch für die britische Monarchie, immerhin trugen bereits sechs Könige den Namen George. Ebenfalls der Vater von Queen Elizabeth II. durfte sich so nennen. Der Name des Royal Baby wurde nur zwei Tage nach der Geburt verkündet – eine Rekordzeit für das englische Königshaus.
 

Reaktionen auf das Royal Baby

Die Reaktionen auf das Royal Baby waren überschwänglich und begeistert: Aus aller Welt trafen Glückwünsche zur Geburt von Kates Baby ein. "Das ganze Land wird feiern", verkündete Großbritanniens Premier David Cameron via Twitter. Zu Ehren des Babys ließ Kanada die Niagara-Fälle in Babyblau erstrahlen, Neuseeland donnerte 21 Salutschüsse. Auch US-Präsident Obama ließ seine Glückwünsche über einen offiziellen Sprecher des Weißen Hauses ausrichten: "Wir wünschen ihnen all die Freude und den Segen, den Elternschaft mit sich bringt." Prinz George Alexander Louis hat schon jetzt eine Menge Fans.

Die Taufe des kleinen Prinzen

Am 23. Oktober 2013 wurde der kleine Thronfolger  George Alexander Louis alias "Seine königliche Hoheit Prinz George von Cambridge" in der königlichen Kapelle des St. James-Palasts getauft. Die Location hat vor allem für Herzogin Catherine  und Prinz William eine besondere Bedeutung. Denn das royale Paar verkündete hier 2010 ihre Verlobung. Die Taufe fand im engsten Familien- und Freundeskreis statt. Große Aufregung sorgte die Wahl der Taufpaten, da sich Kate Middleton und ihr Gemahl Prinz William nur für enge Freunde und nicht für Angehörige der Königsfamilie entschieden.

>>> Hier kommt das royale Geschwisterchen von Prinz George <<<

Zum Royal-Baby-Voting

Zum royalen Geschwisterchen

Bilder des kleinen Prinzen

News zu George Alexander Louis