Stars

Scorpion

In der neuen Crime-Serie "Scorpion" geht es um den etwas verschrobenen und hochintelligenten Walter O'Briens. Der macht es sich gemeinsam mit einem internationalen Netzwerk aus anderen Superbrains zur Aufgabe, die Welt vor feindlichen Mächten zu schützen

"Scorpion" – die Handlung

Serienheld Walter O'Brien ist ein echtes Genie – mit 197 Punkten hat er den vierthöchsten IQ, der jemals bei einem Menschen gemessen wurde. Umso niedriger ist hingegen sein EQ. O'Brien ist nicht mal fähig emotional zu handeln geschweige denn Empathie zu empfinden. Erst als er das Team "Scorpion" gründet, der letzten Verteidigungslinie, die sich gegen die Bedrohungen der Moderne stellt, findet er seine Zugehörigkeit und wahre Bestimmung.

Die Besetzung

Verkörpert wird Walter O'Brien in der Serie von einem für Hollywood-Verhältnisse noch eher unbekannten Gesicht, Elyes Gabel. Mit "Interstellar" oder auch "World War Z" konnte der Schauspieler jedoch bereits beachtliche Engagements verzeichnen. "Scorpion"-Mitglied Toby wird von "American Pie"-Star Eddie Kaye Thomas verkörpert, Special Agent Cabe Galle von Leinwand-Senior Robert Patrick.

Auf einer wahren Geschichte basierend

Sowohl Walter O'Brien als auch die Organisation "Scorpion" existieren tatsächlich. Dass das im irischen Clonroche geborene Superhirn einen IQ von 197 hat, ermittelten seine Lehrer bei ihm bereits in der Vorschule. Im Alter von gerade einmal 16 Jahren führte O'Brien die Rangliste der schnellsten Computerproblemlöser Irlands an. 1998 gründete er dann seine eigene Firma unter dem Hacker-Pseudonym Scorpion. Offensichtlich genug Stoff für eine der spannendsten TV-Produktionen derzeit. 

Kommentare