Star Datenbank

Audrey Tautou

se

Starprofil

  • Vorname Audrey
  • Nachname Tautou

Kurzbiografie

Audrey Tautou ist mittlerweile eine der bekanntesten Schauspielerinnen aus Frankreich. Der Film, der ihr den ersten großen Erfolg einbrachte, war "Die fabelhafte Welt der Amélie". Doch es folgten noch weitere erfolgreiche Streifen, die sie auch in Amerika groß machten.

Audrey Tautou, die mit vollem Namen Audrey Justine Tautou heißt, kam am 9. August 1976 im französischen Montluçon auf die Welt. Als Tochter eines Zahnarztes absolvierte sie zunächst ihre Schulzeit und beendete diese schließlich mit dem Abitur. Daraufhin besuchte die Französin einen Theaterkurs namens „Cours Florent“ in Paris. Aufgrund des gelernten Stoffes und der Kontakte führte es Audrey Tautou nur kurze Zeit später zu mehreren TV-Serien und Kurzfilmen, in denen sie ihr Talent unter Beweis stellte.

Im Jahr 1999 spielte die Schauspielerin in ihrem ersten größeren Film „Schöne Venus“ mit, der ihr in Frankreich den Durchbruch verschaffte. Mit dem romantischen Film „Die fabelhafte Welt der Amélie“ aus dem Jahr 2001 schaffte Audrey Tautou dies dann auch in Deutschland und ergänzte ihren Steckbrief noch weiter: In der Figur der Amélie Poulain spielte sie sich in die Herzen der deutschen Kino-Besucher. Doch ihre Bekanntheit sollte noch über die europäischen Grenzen hinausgehen.

Im Mai 2006 kam die Hollywood-Produktion „Der Da Vinci Code - Sakrileg“ in die Kinos: die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Dan Brown. Audrey Tautou spielte darin an der Seite von Tom Hanks sowie weiteren hochrangigen Schauspielern. Im Jahr 2009 übernahm die Schauspielerin die Rolle der Coco Chanel mit gleichnamigen Film „Coco Chanel - Der Beginn einer Leidenschaft“. Darüber hinaus löste Audrey Tautou fast zur selben Zeit Nicole Kidman als Gesicht der Werbekampagne für das Parfüm „Chanel Nº 5“ ab.