Star Datenbank

Barry Corbin

nk
Barry Corbin
© Dimitri Halkidis/WENN

Starprofil

  • Vorname Barry
  • Nachname Corbin
  • Geburtsdatum 16.10.1940
  • Geburtsort Lamesa
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Waage
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Barry Corbin kennen die Meisten mit Sicherheit in der Rolle des Sheriffs Fenton Washburn in der Erfolgsserie "Dallas". Der US-Schauspieler wirkte bislang an über 100 Spielfilmen und TV-Serien mit.

Der 1940 in Lamesa, Texas, geborene Barry Corbin wuchs als Kind des Senators Kilmer Blaine Corbin und der Lehrerin Alma LaMerle Scott auf. In der Schulzeit an der „Monterey High School“ begeisterte er sich nicht nur für Schauspielerei, sondern auch für Balletttanz. Nach dem Abschluss studierte Barry Corbin Theaterwissenschaften an der „Texas Tech University“ in Lubbock. Mit 21 Jahren diente er für zwei Jahre bei der Marine, bevor er an die Universität zurückkehrte.

Die Schauspielkarriere von Barry Corbin begann bereits in den 1960er Jahren, zunächst jedoch auf der Theaterbühne. 1979 konnte sich der Schauspieler eine wesentliche Rolle für seinen Steckbrief sichern, die ihn sowohl national als auch international bekannt machen sollte. Als Sheriff Fenton Washburn trat er in „Dallas“ bis 1985 auf die Fernsehbühne, zur gleichen Zeit war er in zahlreichen Filmen wie „Urban Cowboy“, „Zwei wahnsinnig starke Typen“ und „War Games“ zu sehen. In den 1990er und 2000er Jahre konnte der US-Darsteller in zahlreichen erfolgreichen Filmen wie „Ghost Dad - Nachrichten von Dad“, „Ein Duke kommt selten allein“ und „No Country for Old Men“ punkten.

Privat lebt Barry Corbin mit seiner Tochter und seinem Enkel auf einer Ranch. Seine zweite Ehe wurde 1992 geschieden. Aus dieser gingen die drei Söhne Bernard, Jim und Christopher hervor. 2012 wurde der Schauspieler in die „Texas Film Hall of Fame“ aufgenommen.