Star Datenbank

Cameron Diaz

nk

Starprofil

  • Vorname Cameron
  • Nachname Diaz
  • Geburtsdatum 30.8.1972
  • Geburtsort San Diego
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Jungfrau
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

Fans lieben an Cameron Diaz vor allem ihre Natürlichkeit und Ihren Humor, den sie in ihren Komödien gerne unter Beweis stellt. Die in Long Beach aufgewachsene Blondine hat einen multikulturellen Hintergrund: Ihr Vater kommt aus Kuba und ihre Mutter hat deutsche, italienische und indianische Wurzeln. Vertreten von Elite Model Management ging der heutige Hollywood-Star mit 16 in die weite Welt, um als Model zu arbeiten.

Im Jahr 1994 erhielt Cami, wie ihr Spitzname lautet, ohne Vorerfahrung eine Rolle in dem Kinofilm „Die Maske“ mit Jim Carrey und galt fortan als Sexsymbol. Ihre Hauptrolle in „Verrückt nach Mary“ war ihr Karriere-Kick in die Hollywood-Liga. Weitere Filmrollen in „Being John Malkovich“, „An jedem verdammten Sonntag“ (beide 1999) und „Drei Engel für Charlie“ (2000) folgten.
Am liebsten spielt der Hollywood-Star in Komödien wie „Die Hochzeit meines besten Freundes“, „Liebe braucht keine Ferien“ und „In den Schuhen meiner Schwester“ mit, doch auch ernste Rollen liegen Cameron Diaz. So überzeugte sie in ihren Rollen in „Vanilla Sky“ (2001), „Gangs of New York“ (2002) sowie „Beim Leben meiner Schwester“ (2009).
Cameron war vier Mal für den Golden Globe nominiert, ging jedoch jedes Mal leer aus. Trotzdem gehört sie zu den Top-Verdienern in Hollywood, sogar ihre Synchronstimme für Fiona in „Shrek 3“ (2007) ließen sich die Produzenten 30 Mio US-Dollar kosten. Seit 2009 prangt ihr Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood.
Privat hat Cameron Diaz bislang nicht ihr dauerhaftes Glück gefunden, ihre Beziehungen zu den Schauspielkollegen Matt Dillon, Jared Leto und Justin Timberlake sowie dem Baseballstar Alex Rodriguez scheiterten. 

News zu Cameron Diaz

Biografien deiner Lieblingsstars