Star Datenbank

Charlize Theron

fh

Starprofil

  • Vorname Charlize
  • Nachname Theron
  • Geburtsdatum 7.8.1975
  • Geburtsort Benoni, Gauteng
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Löwe
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

"In Hollywood herrscht die Tendenz, Menschen vor allem nach ihrem Äußeren zu beurteilen", klagte Charlize Theron einmal. Die schöne Südafrikanerin mit deutschen Wurzeln musste erst Mut zur Hässlichkeit beweisen, bevor sie in Hollywood als ernsthafte Schauspielerin wahrgenommen wurde: In "Monster" spielte sie 2003 eine Prostituierte und Serienkillerin und erhielt dafür den Oscar.

Charlize Theron wuchs in Südafrika auf, ihre Mutter stammt aus Deutschland. Angeblich spricht Charlize 28 Sprachen zumindest gebrochen. Mit 15 musste sie mit ansehen, wie ihre Mutter ihren gewalttätigen Vater in Notwehr erschoss. Therapie fand die große Blonde in der Kunst: „Ich glaube, dass die Schauspielerei mich geheilt hat. Ich kann alles herauslassen, in meiner Arbeit alles sagen und fühlen.“ Mit 16 gewann sie einen Modelwettbewerb und ging nach Mailand, wo sie mit überschaubarem Erfolg als Model arbeitete. Mit 19 kam Charlize Theron nach Los Angeles. Wild fluchend in einer Schlange wartend entdeckte sie ein Talentscout und verschaffte ihr die erste Filmrolle in „Zwei Tage in L.A.“ (1996).

Einer Schönheit wie Charlize Theron wurden fortan selbstverständlich die Rollen der schönen Frau an der Seite eines starken Mannes angeboten. Die Schauspielerin spielte neben Größen wie Al Pacino und Keanu Reeves („Im Auftrag des Teufels“, 1997), Robert de Niro („Men of Honor“, 2000), Johnny Depp („The Astronaut’s Wife“, 1999), Tobey Maguire („Gottes Werk und Teufels Beitrag“, 1999), Ben Affleck und Gary Sinise („Wild Christmas“, 2000). Und das, obwohl Liebesszenen die gebürtige Südafrikanerin nach eigenen Angaben nervös machen. Charlize Theron wollte außerdem mehr sein als nur das hübsche Beiwerk. 2003 wagte sich die Schauspielerin an die Rolle der Serienkillerin Aileen Wuornos – mit 15 kg mehr auf den Rippen, fettigem Haar und schiefen Zähnen. Die Schauspielerin gewann den Golden Globe und den Oscar für ihre gefühlvolle Darstellung. „Monster“ ebnete ihr den Weg zur Charakterdarstellerin. 2005 erhielt die sie eine Oscar-Nominierung für „Kaltes Land“.

News zu Charlize Theron