Star Datenbank

Chris Cooper

pk
Chris Cooper
© dpa

Starprofil

  • Vorname Chris
  • Nachname Cooper
  • Geburtsdatum 9.7.1951
  • Geburtsort Kansas City
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Krebs
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Ende der 1990er Jahre schafft Chris Cooper seinen Durchbruch als Schauspieler. Besonders für seine Rolle in dem Film "Adaptation" bekommt er große Anerkennung und wird sowohl mit dem "Oscar" als auch mit dem "Golden Globe" in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" ausgezeichnet.

Chris Cooper wird 1951 unter dem Namen Christopher W. Cooper in Kansas City, Missouri geboren. Bereits als kleiner Junge steht Chris immer wieder für Theaterstücke der „The Barn Players“ auf der Bühne. Am „Stephens College“ nimmt der Schauspieler auch Ballett-Unterricht und studiert später an der „University of Missouri“ Agrarwissenschaft und Theaterwissenschaft. Spätestens da ist klar, dass sein Steckbrief in die Schauspiel-Karriere einschlägt. Nach seinem Studium zieht Chris Cooper nach New York, um in der Film-Industrie Fuß zu fassen.

Seinen ersten Filmauftritt hat Chris Cooper 1980 in dem Streifen „Bad Timing: A Sensual Obsession“. Danach spielt der Amerikaner diverse kleine Rolle in Fernsehserien und Filmen. Erst mit seinen Rollen in „Stadt der Hoffnung“ und „Lone Star“ kann sich Chris Cooper als Independent-Schauspieler etablieren. Für letzteren Streifen wird der Schauspieler mit dem Indie-Preis „Chlotrudis Award“ ausgezeichnet.

Seinen endgültigen Durchbruch in der Traumfabrik hat er allerdings dem „Oscar“-prämierten Film „American Beauty“ zu verdanken, in dem er die Rolle des Colonels Frank Fitts mimt. 2002 wird sein Schauspiel-Talent schließlich mit den höchsten Preisen der Film-Industrie geehrt. Für seine Darstellung des Orchideendiebs in „Adaptation“ erhält er einen „Oscar“ und einen „Golden Globe“ als „Bester Nebendarsteller“. Im November 2013 wird Chris Cooper unter anderem neben Benedict Cumberbatch, Ewan McGregor und Meryl Streep in dem Streifen „August: Osage County“ auf der Kinoleinwand zu sehen sein.  

Biografien deiner Lieblingsstars