Star Datenbank

Connie Britton

wa

Starprofil

  • Vorname Connie
  • Nachname Britton
  • Geburtsdatum 6.3.1967
  • Geburtsort Boston
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Fische
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

In "Kleine Sünden unter Brüdern" gibt Connie Britton ihr Debüt als Schauspielerin. Kaum hat sie in der Traumfabrik Fuß gefasst, ergattert sie bereits eine Hauptrolle in der Serie "Chaos City".

Der Steckbrief von Connie Britton beginnt 1968 unter dem Namen Constance Womack, ihren Geburtsnamen. Mit sieben Jahren zieht sie mit ihrer Familie nach Lynchburg in Virginia, anschließend studiert sie am "Dartmouth College" Asienwissenschaften. Um ihren Traum Schauspielerin zu werden, in die Tat umzusetzen, zieht sie nach New York, wo sie die Schauspielschule "Neighborhood Playhouse" besucht.

Bereits während des Studiums sammelt Connie Britton Erfahrungen als Schauspielerin und wirkt in "The Early Girl" von Caroline Kavas mit. Nach dem Studium arbeitet sie zunächst am Off-Broadway und gibt nur kurze Zeit später ihr Filmdebüt in "Kleine Sünden unter Brüdern". Nach ihrem Erfolg zieht sie nach Los Angeles und ergattert dort prompt die Hauptrolle in der TV-Serie "Chaos City". Vier Jahre lang ist Britton dort zu sehen. Sowohl in Kinoproduktionen als auch in Fernsehfilmen ist Connie vertreten. In der fünften Staffel von "24" hat sie eine Nebenrolle an der Seite von Keith Sutherland und im selben Jahr steht sie als Hauptdarstellerin in dem Thriller "The Last Winter" vor der Kamera.

Für ihre Hauptrolle in der Serie "Friday Night Lights" wird Connie Britton bei den "Emmys" als beste Darstellerin nominiert. Eine "Golden Globe" und eine weitere "Emmy"-Nominierung bringt der Schauspielerin ihre Rolle in der Sendung "Nashville" ein, wo sie die Country-Sängerin "Rayna James" mimt.

News zu Connie Britton

02.05.2014 14:41
Kristen Stewart in "American Ultra":

Überraschender Cast-Wechsel in letzter Minute

Ursprünglich sollte Sharon Stone in der Kiffer-Komödie "American Ultra" Jagd auf Kristen Stewart und ihrem Co-Star Jesse Eisenberg machen. Doch in allerletzter Minute sagte Stone dem Projekt ab. Stattdessen werde Connie Br...

Mehr lesen