Star Datenbank

Danny Aiello

mk
Danny Aiello
© WENN.com 5661644

Starprofil

  • Vorname Danny
  • Nachname Aiello
  • Geburtsdatum 20.6.1933
  • Geburtsort New York City
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Zwillinge
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Danny Aiello hat auf der Leinwand zwar ein sehr gewinnendes Lächeln - trotzdem will das Gefühl nicht weichen, dass der Schauspieler im nächsten Augenblick eine Waffe zieht und die restliche Besetzung des Films über den Haufen schießt. Möglicherweise liegt das daran, dass Aiello des Öfteren den knallharten Gangster gibt.

Dabei konnte Danny Aiello auch ganz anders: Der New Yorker musste nicht immer den stereotypen Italo-Amerikaner spielen, der sich in der Mafia hochgearbeitet hat. Dieses Image hat der Schauspieler nur, weil er seine ersten Ausflüge in der Welt des Kinos im Gangsterfilm unternommen hat. Etwa Anfang der 1970er stand Aiello das erst mal vor der Kamera, in einem seiner ersten Filme war er an der Seite eines damals noch völlig unbekannten Robert De Niro zu sehen. Im Klassiker „Der Pate - Teil II“ durfte er sich dann schon fleißig als Gangster betätigen.

Bevor sich Danny Aiello allerdings entschloss, es als Schauspieler zu versuchen, fügte er seinem Steckbrief noch eine Dienstzeit in der „U.S. Army“ hinzu. Dafür musste er aber ein wenig flunkern, denn Aiello war bei seinem Eintritt in die Armee erst 16 Jahre alt, er „korrigierte“ sein Alter also ein paar Jahre nach oben. Drei Jahre lang dient er, dann zog es ihn zurück in seine Heimatstadt New York. Um sich und seine Familie durchzubringen, musste er allerhand Jobs durchlaufen, bis er schließlich bei der Schauspielerei landete.

Danny Aiello spielte schließlich in Filmen wie „Es war einmal in Amerika“, einer Handvoll Woody-Allen-Filme und sogar in dem Musikvideo „Papa Don’t Preach“ von Madonna mit. Dabei konnte er auch immer mal seine sensible Seite zeigen und musste niemanden erschießen. Wenn der Schauspieler nicht vor der Kamera stand, machte er Musik - bisher hat er zwei „Big-Band“-Alben veröffentlicht.

Biografien deiner Lieblingsstars