Star Datenbank

Edward Norton

km

Starprofil

  • Vorname Edward
  • Nachname Norton
  • Geburtsdatum 18.8.1969
  • Geburtsort Boston
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Löwe
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Edward Norton ist nicht nur ein vielschichtiger Schauspieler, sondern auch ein talentierter Regisseur und Filmproduzent. Zahlreiche Hollywoodfilme inklusive zwei "Oscar"-Nominierungen kann der Schauspieler auf seinem Steckbrief verbuchen.

Videos zu Edward Norton

Edward Harrison Norton wurde in Boston geboren, verbrachte seine Kindheit als Ältestes von drei Geschwistern jedoch in Columbia, Maryland. Nachdem er die „Wilde Lake High School“ besucht hatte, studierte er bis 1991 Geschichte an der „University of Yale“. Hier entdeckte er seine Schauspielleidenschaft und begann zahlreiche Theaterkurse zu besuchen.

Nach seinem Studium zog Edward Norton nach New York, weil er eine Karriere auf den "Off-Broadway"-Theaterbühnen anstrebte. 1993 wirkte er schließlich bei "Fragments" mit, es folgten eine Reihe weiterer Bühnenstücke. 1996 feierte der Schauspieler schließlich seinen Durchbruch in dem Film "Zwielicht" - für diese Rolle erhielt er sowohl eine "Oscar"-Nominierung als "Bester Nebendarsteller" als auch eine "Golden Globe"-Auszeichnung. Im gleichen Jahr erhielt er für seine Darstellung in Woody Allens "Alle sagen: I love you" fünf amerikanische Filmpreise. Nur zwei Jahre später spielte er in dem Drama "American History X" die Rolle eines geläuterten Neonazi, für die überzeugende Darstellung kassierte er diesmal eine "Oscar"-Nominierung als "Bester Hauptdarsteller". Das Erfolgsjahrzehnt des Schauspielers endete 1999 mit dem Film "Fight Club" nach dem gleichnamigen Roman von Chuck Palahniuk an der Seite von Brad Pitt.

In den 2000er Jahren folgte Edward Nortons Regie-Debüt mit "Glauben ist alles", und auch schauspielerisch konnte Norton erneut eine Erfolgsstrecke hinlegen: Zu sehen war er unter anderem in "Frida", "25 Stunden", "The Illusionist" und "Das Bourne Vermächtnis".

Nach seiner Rolle in "Der Diktator" machte er 2013 erstmal ein Jahr Pause und kam danach erfolgreicher denn je zurück: Gleich zwei seiner Filme, "The Grand Budapest Hotel" und "Birdman", waren bei den Oscars 2015 als "Bester Film" nominiert, seine Leistung in "Birdman" (gewann "Bester Film") wurde immerhin mit einer Nominierung in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" bedacht.

Privat war der Schauspieler bereits mit Courtney Love und Salma Hayek liiert, seit 2005 ist er mit Filmproduzentin Shauna Robertson zusammen. Im März 2013 gibt das Paar bekannt, dass sie in wenigen Wochen zum ersten Mal Eltern werden. Im April erblickt das Baby das Licht der Welt. 

Bilder zu Edward Norton

News zu Edward Norton

22.02.2015 13:16
"Oscars 2015"-Anwärter Bradley Cooper:

Facebook prophezeit Gewinner

Geht es nach den Facebook-Usern, darf sich Bradley Cooper bei den "Oscars 2015" gute Chancen ausrechnen. Er selbst und sein Film "American Sniper" sorgen auf der Plattform für den meisten Gesprächsstoff.

Mehr lesen

09.01.2015 13:59
"BAFTAS 2015" mit Benedict Cumberbatch:

"The Imitation Game" auch hier Favorit

Für Benedict Cumberbatch und seinen aktuellen Film könnte es in diesem Jahr Preise regnen. Bei den "BAFTAS 2015" ist "The Imitation Game" ganze neun Mal nominiert und hat damit beste Chancen auf einen der begehrten Awards.

Mehr lesen

22.09.2014 16:59
Leonardo DiCaprio in der Kritik:

Mit CO2-Schleuder zur Klimaschutz-Demo?

Gemeinsam mit Hunderttausenden von Menschen ging Leonardo DiCaprio am Sonntag auf die Straßen New Yorks, um für eine Verbesserung der Umweltschutz-Politik zu demonstrieren. Nun werfen Kritiker dem Schauspieler Heuchelei vor.

Mehr lesen

Biografien deiner Lieblingsstars