Star Datenbank

Emily Browning

nw

Starprofil

  • Vorname Emily
  • Nachname Browning
  • Geburtsdatum 7.12.1988
  • Geburtsort Melbourne
  • Land Australien
  • Sternzeichen Schütze
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

Beinahe hätte Emily Browning eine Rolle in der Verfilmung der "Twillight"-Reihe abgegriffen: Die Autorin der Bücher, Stephenie Meyer, hatte für Bella Swan eigentlich gern die junge Schauspielerin gesehen. Browning muss der verpassten Chance aber bestimmt nicht nachtrauern, denn sie hat es auch ohne Glitzer-Vampire in Hollywood zu etwas gebracht.

Videos zu Emily Browning

Eine ihrer ersten Rollen, die ihr viel Prestige einbrachten, spielte Emily Browning in Zack Snyders „Sucker Punch“: Der bildgewaltige Fantasy-Action-Film hievte sie mit einem Schlag in eine der oberen Ligen der Traumfabrik in Hollywood. Als Kassenschlager und Kritikerliebling gilt der Film zwar nicht, dafür hat die Schauspielerin durch den Streifen einige andere Angebote bekommen, die sich in ihrem Steckbrief etwas besser machten.

In ihrer australischen Heimat war Emily Browning schon früh am Schauspiel interessiert: Mit acht Jahren wurde ihr nach einer Schulaufführung empfohlen, einer Karriere auf der Bühne nachzugehen. Die Schauspielerin wurde in ihrer Heimat schließlich für einige Rollen in Fernsehserien und Filmen gecastet, bis sie 2002 in einem amerikanischen Film ihr Debüt gab: Im Horrorfilm „Ghost Ship“ war sie als geisterhafte Erscheinung zu sehen, die der Hauptrolle aus der Patsche half. In der Buchverfilmung „Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse“ spielte sie schließlich schon eine der Hauptrollen.

Seit ihren ersten größeren Rollen in den U.S.A. - inklusive „Sucker Punch“ - steckte Emily Browning bis zum Hals in Arbeit. Die Schauspielerin macht aber nicht nur vor der Kamera eine gute Figur, sondern wurde, vor allem von MTV, zu einer der aufstrebenden Modeikonen gewählt. An Fashiondesign ist sie auch selbst sehr interessiert, allerdings sieht sie einer Karriere in der Modewelt mit gemischten Gefühlen entgegen - ihre Filmkarriere scheint sie aber bestens im Griff zu haben.