Star Datenbank

George Harrison

nk
George Harrison
© WENN.com wenn3951731

Starprofil

  • Vorname George
  • Nachname Harrison
  • Geburtsdatum 25.2.1943
  • Geburtsort Liverpool
  • Land England
  • Sternzeichen Fische
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Man mochte den Musiker als "stillen Beatle" unterschätzt haben, doch am Ende widerlegte seine Solokarriere jeden Zweifel: George Harrison ist eine Musiklegende.

Der Steckbrief seines Lebens liest sich so spannend wie ein Hollywood-Drehbuch: George Harrison, Sohn eines Busfahrers, erlebt als Mitglied einer der erfolgreichsten Bands der Musikgeschichte zunächst den Hype eines Jugend-Idols. Auf Solopfaden wird er zum wahren Star, ist Botschafter einer Musikgeneration, produziert Filme und überlebt schließlich ein Attentat.

All dies nahm 1958 seinen Anfang: George Harrison gründete zusammen mit John Lennon, Ringo Starr und Paul McCartney die Band „The Beatles“. Harrison übernahm den Part des Leadgitarristen, komponierte aber auch Songs. Da von diesen allerdings nur wenige veröffentlicht wurden, neigte die Öffentlichkeit dazu, den Musiker als stilles Beiwerk der Superstars John Lennon und Paul McCartney wahrzunehmen. Als einen der wenigen Titel aus Harrison`s Feder wurde „Here Comes The Sun“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Als seine populärste Komposition erwies sich der Song „Wonderwall“.

Eine Wende im Leben von George Harrison brachte der Unterricht beim indischen Virtuosen Ravi Shankar. Der Musiker war fortan Anhänger indischer Musikklänge und brachte diesen Stil auch bei den Beatles ein. Mit seiner Passion entwickelte sich Harrison zum Wegbereiter der Weltmusik. Man schrieb das Jahr 1970, als der Musiker die „Beatles“ verließ und sich Soloprojekten widmete. Als Ergebnis erschienen die Alben „All Things Must Pass“ und „My Sweet Lord“. Als Mitglied von „The Traveling Wilburys“ blieb er zudem dem Band-Leben treu. Doch erst Ende der 1980er Jahre gelang George Harrison große Hits wie „Cloud Nine“. Neben seinen Veröffentlichungen schrieb Harrison zudem 1972 Musikgeschichte als Organisator des Benefiz-Konzertes für Bangladesch. In den 1980er Jahren begann er sich in Hollywood einen Namen zu machen – als Produzent einiger Monty Python-Filme. 1999 überlebte der britische Musiker nur knapp das Attentat eines psychisch Kranken, bevor er 2001 einem Gehirntumor erlag.

News zu George Harrison

03.07.2014 12:43
"Sunrise Avenue"-Fronter Samu Haber:

Auf den Spuren der "Beatles"

Sind "Sunrise Avenue" etwa die neuen "Beatles"? Bei einem Auftritt auf dem roten Teppich ahmten Samu Haber und Co. das berühmte "Abbey Road"-Cover der "Fab Four" nach – allerdings mit einem Mann mehr.

Mehr lesen

Biografien deiner Lieblingsstars