Star Datenbank

Glen Hansard

km
Glen Hansard
© WENN.com

Starprofil

  • Vorname Glen
  • Nachname Hansard
  • Geburtsdatum 21.4.1970
  • Geburtsort Ballymun
  • Land Ireland
  • Sternzeichen Stier
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Glen Hansard ist ein Mann, der die Konflikte und Kämpfe eines noch unbekannten Musikers gleich zweimal erlebte: in der Realität und im Film.

Er repariert Staubsauger im Laden seines Vaters und zieht in seinen freien Stunden als Straßenmusiker durch Dublin – immer mit dem Traum vor Augen, eines Tages als Profimusiker groß herauszukommen. Diese Geschichte erzählt der irische Independent-Film „Once“, in dem Glen Hansard die Hauptrolle spielt. Die Glaubwürdigkeit und Intensität, die Hansard seiner Rolle verleiht, kommt dabei nicht von ungefähr: Im wahren Leben ist auch Glen Hansard aus Dublin und – vor allem – ebenfalls Musiker.

Genauer gesagt: Glen Hansard ist Sänger und Gitarrist der irischen Rockband „The Frames“. Die Band hatte der Musiker, nachdem er mit 13 Jahren die Schule schmiss, als 17-Jähriger gegründet. Mit Hartnäckigkeit führte er sie zum Erfolg: Immer wieder hatte Glen Hansard Demoaufnahmen an Musiklabels geschickt bis „The Frames“ tatsächlich unter Vertrag genommen wurden und 1992 mit „The Dancer“ ihre erste Single veröffentlichen konnten. Bis 2006 hatte die Band schließlich zehn Alben auf den Markt gebracht. Einen großen Bekanntheitsschub erfuhr Glen Hansard, als er im Musikfilm „The Commitments“ mitwirkte.

„Once“ war für den passionierten Musiker nunmehr der zweite Ausflug ins Schauspielfach. In gewisser Weise war auch dieser von der Kritik hochgelobte Film ein Bandprojekt: Regie führte nämlich der ehemalige Bassist von „The Frames“. Den Soundtrack zu „Once“ schrieb Hansard zusammen mit seiner Darsteller- und Musikerkollegin Markéta Irglová. Für den Titel „Falling Slowly“ erhielten die beiden prompt den „Oscar“ für die Rubrik „Bester Song 2008“. Der Erfolg brachte auch weitere Soundtrack-Projekte: So durfte der Musiker einen Beitrag zum Soundtrack von „Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" auf seinem Steckbrief vermerken. Seit Ende 2011 arbeitete Glen Hansard vor allem an seiner Solo-Karriere.