Star Datenbank

Gérard Depardieu

eh
Gérard Depardieu
© Marcel Mettelsiefen picture alliance dpa

Starprofil

  • Vorname Gérard
  • Nachname Depardieu
  • Geburtsdatum 27.12.1948
  • Geburtsort Châteauroux
  • Land Frankreich
  • Sternzeichen Steinbock
  • Haarfarbe blond
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Gérard Depardieu ist ein Urgestein des französischen Kinos. Bereits seit 1965 ist er in Filmen zu sehen und ist nicht erst seit seiner Rolle als Obelix ein gefragtes Gesicht. Als einer der wenigen Schauspieler aus Frankreich, gelang es ihm auch in Hollywood aufzufallen, auch wenn nach eigener Einschätzung unter seinen über 140 Filmen "viel Müll" zu finden ist.

Der Schauspieler Gérard Depardieu war das Dritte von insgesamt sechs Kindern und litt in seiner Kindheit unter Sprachstörungen. Die Schule verließ er jung und begann mit 13 Jahren eine Lehre als Drucker. Sein Freund Michel Pilorgé überredete Gérard Depardieu 1964 dazu, nach Paris zu ziehen, wo er fortan Schauspielunterricht nahm. Seinen ersten Filmrauftritt hatte er ein Jahr später in „Le Beatnik et le minet“, größerer Erfolg stellte sich mit „Die Ausgebufften“ aus dem Jahr 1974 ein.

Gérard Depardieu konnte bisher sechzehn Nominierungen für den französischen Filmpreis „César“ in seinem Steckbrief verbuchen und ist damit Rekordhalter. Allerdings gelang ihm nur eine Nominierung für den Oscar - 1991 für seine Titelrolle in „Cyrano von Bergerac“. Der Film machte den Schauspieler jedoch auch in Hollywood bekannt und sorgte für Rollen in internationalen Produktionen - neben Gérard Depardieu und Jean Reno gelang das nur wenigen französischen Schauspielern. Die größte Popularität brachte Ihm sicherlich die Verkörperung des gallischen Kriegers Obelix ein, den er bisher in drei Verfilmungen der Comics spielte. Auch wenn die Filme bei den Kritikern nur verhalten aufgenommen wurden, begeisterten sie das Publikum.

Wenn er nicht vor der Kamera steht, beschäftigt sich Gérard Depardieu als Winzer und Restaurantbesitzer. Das gute Essen lag dem Franzosen so am Herzen, dass er 2004 ein Kochbuch mit eigenen Lieblingsrezepten auf den Markt brachte. Depardieu hat drei Kinder, allerdings starb sein Sohn Guillaume 2008 im Alter von 37 Jahren an einer Lungenentzündung. Seit 2005 lebt der Schauspieler mit der 29 Jahre jüngeren Clémentine Igou zusammen, die eines seiner Weingüter in der Toskana verwaltet.

News zu Gérard Depardieu

09.06.2015 15:21
"FIFA"-Film mit Gerard Depardieu floppt in den USA:

"United Passion" ein Finanz-Desaster

Der "FIFA"-Film mit Gerard Depardieu und Co. sollte unter dem Titel "United Pasion" zum großen Werk über die integrative Rolle der Sportorganisation werden. Nachdem kurz vor dem Kinostart die Realität den Film überholt hat...

Mehr lesen

Biografien deiner Lieblingsstars