Star Datenbank

Helen Hunt

ng
Helen Hunt
© Apega/WENN.com

Starprofil

  • Vorname Helen
  • Nachname Hunt
  • Geburtsdatum 15.6.1963
  • Geburtsort Culver City
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Zwillinge
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

Helen Hunt ist das Schauspieltalent bereits in die Wiege gelegt. Schon als Kind bekommt sie von ihrem Vater Schauspielunterricht. Inzwischen zeigt Helen Hunt ihr Können in den großen Hollywood-Blockbustern und ist dafür bereits mit dem Oscar und mehreren "Golden Globes" ausgezeichnet.

Helen Hunt lernt das Filmbusiness und die Schauspielerei schon als Kind kennen und lieben, als ihr Vater Gordon, ein erfolgreicher Regisseur und Schauspiellehrer, kleine Filme mit ihr dreht und ihr schon mit acht Jahren Schauspielunterricht erteilt. Ihre erste große Filmrolle hat die Schauspielerin mit Anfang 20 an der Seite von Sarah Jessica Parker in der Teenie-Komödie „Girls Just Want to Have Fun“. Helen Hunts Schauspielkarriere kommt so richtig in Schwung, als sie Anfang der 1990er Jahre in mehreren Staffeln der erfolgreichen Serie „Verrückt nach dir“ vor der Kamera steht. Wieder arbeitet sie mit ihrem Vater zusammen, der in rund 30 Folgen Regie führt.

Die talentierte Schauspielerin schafft schließlich den Sprung in die erste Riege Hollywoods, als sie durch ihre Rolle im Blockbuster „Twister“ weltberühmt wird. Nur ein Jahr später knüpft Helen Hunt mit ihrem Part im Film-Klassiker „Besser geht‘s nicht“ an der Seite von Superstar Jack Nicholson an ihren großen Erfolg an und wird 1998 sowohl bei den „Golden Globes“ als auch bei den Oscars als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet. Auf ihrem Steckbrief folgen Rollen in großen Hollywood-Produktionen an der Seite von Top-Stars wie Tom Hanks in „Verschollen“ oder Mel Gibson in „Was Frauen wollen“. Auch das Talent als Regisseurin hat Helen Hunt von ihrem Vater geerbt. 2007 gibt die Schauspielerin ihr Debut als Filmregisseurin in der Produktion „Als sie mich fand“.Bei den „Oscars 2013“ ist sie für den Film „The Sessions - Wenn Worte berühren“ in der Kategorie „beste Nebendarstellerin“ nominiert. Allerdings muss sie sich gegen Anne Hathaway geschlagen geben.