Star Datenbank

Joy Denalane

ah
Joy Denalane
© Patrick Hoffmann WENN.com

Starprofil

  • Vorname Joy
  • Nachname Denalane
  • Geburtsdatum 11.6.1973
  • Geburtsort Berlin
  • Land Deutschland
  • Sternzeichen Zwillinge
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

Die deutsche Soul- und R&B-Sängerin Joy Denalane ist an der Seite des "Freundeskreis"-Frontmanns Max Herre bekannt geworden. Mittlerweile ist die Berlinerin auch solo durchgestartet.

Joy Maureen Denalane wurde 1973 in Berlin-Schöneberg geboren. Ihre Kindheit verbrachte die Tochter einer Deutschen und eines Südafrikaners im Stadtteil Kreuzberg. Denalane hat fünf Geschwister und verließ das elterliche Haus im Alter von 16. Ihre schulische Ausbildung beendete sie im Alter von 22 Jahren mit dem Abitur. Fortan widmete sich Joy Denalane ihrer großen Leidenschaft, der Musik. Erste musikalische Erfahrungen sammelte sie mit 19 Jahren, nachdem sie ein Freund zu einem Vorsingen überredete. Sängerin wurde prompt für die Soulbands „Culture Roots“ und „Family Affair“ verpflichtet. Der erste Plattenvertrag ließ nicht lange auf sich warten.

Die Karriere verlief jedoch nicht nach den ihren Vorstellungen: So sollte sie zu einer Popsängerin ohne nennenswertes Mitspracherecht aufgebaut werden, was ihr sogleich missfiel. Durch den Plattenvertrag kam sie nach Stuttgart, wo sie die Produzenten DJ Thomilla und Tiefschwarz kennenlernte. Durch sie fand Joy Denalane in die deutsche Hip-Hop-Szene, was ihren Steckbrief nachhaltig beeinflussen sollte. Die noch relativ unbekannte Hip-Hop-Combo „Freundeskreis“ suchte für das Stück „Mit dir“ eine Sängerin: Mit Joy Denalane avancierte „Mit dir“ zum Sommerhit 1999. Im Zuge dessen kam sie mit dem „Freundeskreis“-Frontmann Max Herre zusammen, den sie später heiraten sollte. Das Paar, das sich zwischenzeitlich trennte und 2011 wieder zusammenkam, hat zwei gemeinsame Kinder.

Ihr Solodebüt feierte Joy Denalane mit dem Album „Mamani“. Danach absolvierte die Sängerin drei ausverkaufte Tourneen. In der Fachpresse wurde sie derweil als „Gebieterin über Soul und Hip-Hop“ gefeiert. Ihr zweites Album „Born und Raised“ präsentierte sie 2005 bei einer Clubtour. Im Gegensatz zu „Mamani“ enthält dieses ausschließlich englischsprachige Songs. Seit dem Wintersemester 2009/10 ist die Sängerin übrigens an der Freien Universität Berlin eingeschrieben: Für die Studiengänge Germanistik, Anglistik sowie Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft.

Biografien deiner Lieblingsstars