Star Datenbank

Jérôme Boateng

Starprofil

  • Vorname Jérôme
  • Nachname Boateng
  • Geburtsdatum 3.9.1988
  • Geburtsort Berlin
  • Land West Germany, Deutschland
  • Sternzeichen Jungfrau

Kurzbiografie

Fußballspieler Jérôme Boateng war unter anderem schon für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München, Manchester City und den Hamburger SV aktiv. Und natürlich hat der Berliner in der deutschen Nationalmannschaft spielen dürfen. Im Gegensatz zu seinem Halbbruder Kevin-Prince Boateng, der als Profi unter anderem schon für den AC Mailand und die ghanaische Fußballnationalmannschaft spielte, wirkt Jérôme Boateng aber geradezu zurückhaltend.

Fußballspieler Jérôme Boateng hat schon für den deutschen Rekordmeister FC Bayern München, Manchester City und den Hamburger SV gespielt. Außerdem gehört der Berliner zum Kader der deutschen Nationalmannschaft, mit der er den "WM 2014"-Pokal holt.

In seiner Heimat- und Geburtsstadt Berlin wächst Jérôme Boateng bei seiner Mutter auf. Seine beiden Eltern lassen sich scheiden, als der Fußballspieler gerade fünf Jahre alt ist. Der Sport steht schon in jungen Jahren ganz weit oben auf seiner Prioritätenliste. Aus den Nachwuchsabteilungen kickt er sich langsam aber sicher an die Spitze: 2007 absolviert er seinen ersten Bundesligaeinsatz für den Hertha BSC. In der Mannschaft wird er außerdem zweimal zusammen mit seinem Halbbruder Kevin-Prince Boateng eingesetzt.

Kurze Zeit später wechselt Jérôme Boateng seinen Arbeitsplatz zum Hamburger SV und zieht von Berlin nach Hamburg. Als Stammspieler kann er unter anderem an den Partien im UEFA-Pokal und DFB-Pokal teilnehmen. Drei Jahre lang verweilt der Fußballspieler in der Hansestadt, bis er 2010 schließlich in die erste englische Liga zu Manchester City wechselt - wegen einiger Verletzung kann er aber nicht so häufig wie gewünscht spielen.

Auch bei der EM 2016 ist Jérôme Boateng im deutschen Kader dabei

Im Anschluss an seinen Ausflug nach England unterschreibt Jérôme Boateng einen Vertrag bei dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München. In der Zwischenzeit ist er auch den Verantwortlichen bei der deutschen Nationalmannschaft aufgefallen, wo er 2009 sein Debüt in der A-Mannschaft gibt. Bei der Weltmeisterschaft 2010 steht er im Spiel Deutschland gegen Ghana einem besonderen Gegner gegenüber: seinem Halbbruder Kevin-Prince Boateng. 2012 darf sich der Fußballspieler wegen einer Sperrung von Philipp Lahm dann zum ersten Mal „Kapitän der Nationalmannschaft“ in seinen Steckbrief schreiben.

Bei der "WM 2014" gehört Jérôme Boateng ebenfalls zum Kader der deutschen Nationalmannschaft. In allen Partien steht er in der Startelf – und holt am Ende mit seinen Kollegen den Pokal. Am 31. Mai wird der Fußballspieler von Joachim Löw in den Kader der "EM 2016" berufen. Auch privat scheint Boateng sehr glücklich zu sein, er ist mit Sherin Senler verlobt. Gemeinsam haben sie zwei Kinder.

News zu Jérôme Boateng

29.05.2016 09:05
"Red Nose Day" mit Joko und Klaas:

Großes Finale im "Circus HalliGalli"

Manege frei: Eine Spezialausgabe von "Circus HalliGalli" wird den Höhepunkt des diesjährigen "Red Nose Day" bilden. Am 30. Mai sammeln Joko und Klaas mit roten Nasen und prominenter Unterstützung Geld für den guten Zweck.

Mehr lesen

Biografien deiner Lieblingsstars