Star Datenbank

Kate McKinnon

cb
Biografie: Kate McKinnon
Biografie: Kate McKinnon © dpa

Starprofil

  • Vorname Kate
  • Nachname McKinnon
  • Geburtsdatum 6.1.1984
  • Geburtsort Sea Cliff, New York
  • Sternzeichen Steinbock
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

Als Mitglied der Comedytruppe von "Saturday Night Live" wird Kate McKinnon in den USA zum gefeierten Star. Dabei hätte der Steckbrief der Komikerin auch eine ganz andere Wendung nehmen können, wenn sie ihrer jugendlichen Leidenschaft weiter nachgegangen wäre.

Als Tochter von Laura Campbell, einer Erzieherin, und Michael Thomas Berthold, einem Architekten, erblickt Kate McKinnon am 6. Januar 1984 in Sea Cliff, New York, das Licht der Welt. In ihren jungen Jahren träumt die blonde Schönheit davon, als großer Musikstar die Bühnen dieser Welt zu bespielen. Täglich probt sie vor dem Klavier, mit dem Cello und der Gitarre. Erst mit dem Eintritt in die Highschool entdeckt Kate McKinnon den Spaß, auf der Bühne ein Publikum zum Lachen zu bringen. Der Wunsch, Komikerin zu werden, wird immer größer.

Während ihrer Zeit an der Columbia University gründet sie eine eigene Comdeygruppe. Schnell werden Talentsucher auf sie aufmerksam. Unmittelbar nach dem Abschluss ihres Studiums im Jahr 2006 kann sie gleich ihren ersten Job als Komikerin einheimsen, als sie der "The Big Gay Sketch Show" beitritt. Dort trainiert sie bis 2010 die Lachmuskeln der Zuschauer. Der ganz große Coup gelingt Kate McKinnon dann zwei Jahre später: Sie gibt ihr Debüt in der "Saturday Night Live Show".

Ihre Imitationen von Stars wie Justin Bieber, Ellen DeGeneres oder Hillary Clinton werden zum Kult. Selbst von der deutschen Bundeskanzlerin macht die Komikerin keinen Halt, ihre Parodien von Angela Merkel sind legendär. Aber auch auf der großen Leinwand gibt Kate McKinnon eine gute Figur ab. 2016 ist sie an der Seite von Kristen Wiig, Melissa McCarthy und Leslie Jones im Film "Ghostbusters", der Neuauflage des gleichnamigen Streifens von 1984, zu bewundern.