Star Datenbank

Marilyn Monroe

am
Marilyn Monroe
© dpa 32954618

Starprofil

  • Vorname Marilyn
  • Nachname Monroe
  • Geburtsdatum 1.6.1926
  • Geburtsort Los Angeles
  • Land Vereinigte Staaten von Amerika
  • Sternzeichen Zwillinge
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

Keine andere Schauspielerin steht derart für den Glanz und Glamour, aber auch für die Schattenseiten der "goldenen Zeiten" Hollywoods, wie Marilyn Monroe. Die im Alter von 36 Jahren verstorbene Blondine ist bis heute ein Mythos.

Norma Jeane Mortenson – so der bürgerliche Name von Marilyn Monroe – kam 1926 in der damals noch in Kinderschuhen steckenden Filmmetropole Los Angeles auf die Welt. Ihren Vater sollte die Tochter einer Filmcutterin nie kennenlernen, da er die Familie noch vor ihrer Geburt verließ. Monroe ging später davon aus, dass sie einer Affäre ihrer Mutter mit deren Vorgesetzten Charles Gifford entstammte. Um die Herkunft des Kindes zu vertuschen, wurde  der genannte Name bei der kirchlichen Taufe kurz nach der Geburt in Norma Jeane Baker geändert.

Marilyn Monroe verbrachte ihre Jugendjahre häufig bei ihren Nachbarn, während die Mutter ihrem Beruf nachging. Viele Schicksalsschläge sollten das Kind prägen. Unter anderem hatte das junge Mädchen zu verkraften, dass ein Nachbar ihren Hund erschoss. Später brachte sich ihr Großvater Otis zur Zeit der Weltwirtschaftskrise um. Schließlich erlitt ihre Mutter einen Nervenzusammenbruch und erkrankte an Depressionen, wodurch sich bereits Monroes spätere psychische Labilität abzuzeichnen begann. Anno 1945 wurde Marilyn Monroe während der Arbeit für eine Rüstungsfabrik von dem Armeefotografen David Conover als Fotomodel entdeckt. Erste Fotos der damals noch brünetten US-Amerikanerin erschienen im Armeemagazin „Yank“. Monroe wurde von einer Modelagentur in Hollywood unter Vertrag genommen, womit ihr beruflicher Steckbrief offiziell seinen Lauf nahm. Bereits ein Jahr später erhielt sie einen Vertrag als Schauspielerin bei „20th Century Fox“.

Zunächst spielte Monroe kleinere Rollen, bei denen sie sich auch als Sängerin beweisen konnte. Der große Durchbruch gelang mit „Niagara“ 1953. Es folgten das Filmmusical „Blonden bevorzugt“ und kultige Komödien wie „Wie angelt man sich einen Millionär?“. 1959 vollendete die Schauspielerin ihren wohl berühmtesten Streifen „Manche mögen’s heiß“. Der Tod Monroes durch eine Überdosis Medikamente zog einige Spekulationen nach sich. Diese reichten bis hin zu Verschwörungstheorien, da die attraktive Blondine angeblich eine Affäre mit Präsident Kennedy gehabt hätte.

News zu Marilyn Monroe

05.04.2015 13:03
"Jumanji"-Star Robin Williams:

Vorkehrungen gegen Fortsetzung nach seinem Tod

Nach dem Tod von "Jumanji"-Star Robin Williams gab es Gerüchte, es könne eine Fortsetzung von "Mrs. Doubtfire" geben. Doch wie es aussieht, wurden Vorkehrungen getroffen, die das verhindern.

Mehr lesen

03.12.2014 13:01
Kate Middleton geht auf New York-Reise:

Strenger Dress-Code von der Queen

Am 7. Dezember steht der schwangeren Kate Middleton eine große Reise bevor: Zusammen mit Prinz William und Söhnchen George geht es nach New York. Damit der Auftritt im Big Apple ein voller Erfolg wird, habe Queen Elizabeth...

Mehr lesen