Star Datenbank

Mark Medlock

kk
Mark Medlock
© WENN.com

Starprofil

  • Vorname Mark
  • Nachname Medlock
  • Geburtsdatum 9.7.1978
  • Geburtsort Frankfurt
  • Land Deutschland
  • Sternzeichen Krebs
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

"Deutschland sucht den Superstar" machte den Soulsänger bekannt. Der Gewinner der vierten Staffel Mark Medlock berichtet auch im Scheinwerferlicht offen über seine gescheiterte Ehe mit seinem Mann und konzentriert sich ansonsten ganz auf seinen Titel als "erfolgreichster Castingkandidat im deutschsprachigen Raum".

Von seinem Vater Mark Leon Medlocks übernimmt Mark Medlocks früh seine Begeisterung für Soullegenden wie Barry White oder James Brown. Er verdient bis 2005 seinen Lebensunterhalt mit Jobs in einer Hotelküche, einer Gärtnerei und bei der Müllabfuhr. 2006 wird dann das entscheidende Jahr für den Sänger. Er nimmt an einem Casting für die RTL-Talentshow "Deutschland sucht den Superstar" teil und überzeugt nicht nur Xavier Naidoo, sondern auch Dieter Bohlen von seinem Talent als Sänger. Beim Recall in Berlin schafft er es mit "Easy" von The Commodores und "Ain't No Sunshine" von Bill Withers in die Mottoshows, wo er sein gesamtes Soulrepertoire einem begeisterten Publikum vorstellt. Mit 78,02 % kann er dann 2007 die telefonische Zuschauerabstimmung für sich entscheiden. Kurz darauf wird der Siegertitel als Single veröffentlicht und belegt auf Anhieb Platz 1 der deutschen Musikcharts. Gemeinsam mit den anderen Teilnehmern des DSDS nimmt Mark Medlock den Sampler "Power of Love" auf und wählt dafür den Song "Endless Love" von Lionel Richie und Diana Ross. Das Album belegt Platz 3 der deutschen Albumcharts und spätestens ab jetzt gilt Mark Medlock als Protegé von Dieter Bohlen.

Auf seinen deutschlandweiten Tourneen wie der "Clouddancer-Tour" (2008/09), der "Club Tropicana Tour" (2009), der "Rainbow’s End-Tour" (2010) und der "My-World-Tour" (2012) kommt der Soul-Sänger auch live gut beim Publikum an. Seine Singles und Alben sind regelmäßig in den deutschen Charts vertreten und bis 2012 kann der Sänger über drei Millionen verkaufte Tonträger in seinen Steckbrief schreiben und wird mit elf Gold- und vier Platin-Auszeichnungen geehrt. Der Stress wird Mark Medlock am Ende zu viel - deshalb beendet er 2013 seine Karriere. 

Biografien deiner Lieblingsstars