Star Datenbank

Nadja Benaissa

ac
Nadja Benaissa
© Tim Brakemeier dpa

Starprofil

  • Vorname Nadja
  • Nachname Benaissa
  • Geburtsdatum 26.4.1982
  • Geburtsort Frankfurt
  • Land Deutschland
  • Sternzeichen Stier
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

Nadja Benaissa kann bereits viel von den Höhen und Tiefen des Lebens berichten. 2010 brachte die ehemalige Sängerin der Castingband "No Angels" ihre Biografie "Alles wird gut" auf den Markt. Ihr Steckbrief führte sie an die Spitze der Charts und ganz nach unten.

Als im Jahr 2000 fünf Sängerinnen aus der Castingshow „Popstars“ zu einer Girlgroup zusammengebracht wurden, war das die Geburtsstunde der ersten deutschen Castingband, der „No Angels“. Zu ihnen gehörte auch Nadja Benaissa, und nach Millionen verkaufter Platten, zahllosen Auftritten und vier Nummer-Eins-Hits galten die „No Angels“ als erfolgreichste Girlgroup Europas. Aber Nadja Benaissa hatte damals schon harte Zeiten hinter sich: Seit ihrer Kindheit hatte sie Probleme mit Drogen, rauchte schon als Teenager Crack, wurde schwanger und infizierte sich und ihr ungeborenes Baby mit dem HI-Virus. Nach der Geburt ihrer Tochter im Jahr 1999 und vor der Teilnahme am Wettbewerb „Popstars“ schaffte sie es, clean zu werden.

Nach den Erfolgen mit den „No Angels“ zog sich Nadja Benaissa eine Weile von der Bühne zurück, um sich um ihre Tochter zu kümmern. Erst zwei Jahre später versuchte sie mit einer Solosingle ein Comeback. Die war immerhin so erfolgreich, dass 2006 das Soloalbum „Schritt für Schritt“ folgte. Langsam kämpfte sie sich zurück und mit ihrer zweiten Single „Ich hab’ dich“, trat Nadja Benaissa für Hessen beim "Bundesvision Song Contest" an.

Gerade als sie an ihrem zweiten Album arbeitete, meldeten sich die „No Angels“ zurück. Sie legte ihre Solokarriere auf Eis und nahm mit der Girlgroup das fünfte gemeinsame Album auf. Im Jahr 2009 dann aber der Skandal: Nadja Benaissa wurde wegen versuchter Körperverletzung verhaftet. Ihr wurde vorgeworfen, mit unterschiedlichen Partnern ungeschützten Sex gehabt zu haben, obwohl sie von ihrer HIV-Infektion wusste. Im Sommer 2010 wurde sie wegen vollendeter gefährlicher Körperverletzung zu zwei Jahren auf Bewährung sowie 300 Arbeitsstunden verurteilt und gab ihren Ausstieg aus den „No Angels“ bekannt.