Star Datenbank

Peer Kusmagk

tg

Starprofil

  • Vorname Peer
  • Nachname Kusmagk

Kurzbiografie

Peer Kusmagk ist in erster Linie als Moderator tätig, arbeitet jedoch auch erfolgreich als Schauspieler. Nachdem es eine Zeit lang etwas still um ihn geworden war, rückte der sympathische Blondschopf als "Dschungelkönig" der Sendung "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wieder ins Licht der Öffentlichkeit.

Peer Kusmagk ist in seinem Leben viel herumgekommen. Der gebürtige Berliner reiste nach dem Abitur drei Jahre lang durch Südeuropa und Afrika, wo er sein Geld mit Gelegenheitsjobs verdiente. Anschließend studierte er Schauspiel in Berlin und Los Angeles. 1999 gewann er ein von CundA veranstaltetes Moderatorencasting. Das öffnete ihm die Tür zu verschiedenen Radiosendern; außerdem moderierte er von da an auf Galas, Messen und Veranstaltungen.

Wenig später schaffte Peer Kusmagk es auch ins Fernsehen. Zunächst arbeitete er als Moderator beim Deutschen Sportfernsehen (DSF), bevor er eine Rolle in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ bekam, die schon vielen Schauspielern als Sprungbrett gedient hatte. Mittlerweile hat Peer Kusmagk mehrere Fernsehsendungen moderiert, unter anderem „Deutschland sucht den Superstar“ und „The Dome“. Ein weiterer Höhepunkt auf seinem Steckbrief ist das Sat.1-Frühstücksfernsehen, bei dem er und seine damalige Frau Charlotte Karlinder einige Jahre lang Gastgeber waren.

Die schwedische Moderatorin Charlotte Karlinder hatte er 2003 geheiratet. Nach zwei Jahren trennte sich das Paar. Inzwischen sind sie offiziell geschieden. Später war Peer Kusmagk mit Bella Recke, der Tochter des Milliardärserben Helmut von Finck, liiert. Die beiden hatten sich im Berliner Restaurant „La Raclette“ kennenlernt, das der Moderator nebenbei betreibt. Privat engagiert sich Kusmagk sehr für den Tierschutz. Für eine Anti-Pelz-Aktion mit Charlotte Karlinder, bei der die beiden auf einer Modemesse Farbbeutel warfen, wurde er zu einer Strafe von 10.000 Euro verurteilt.   

Biografien deiner Lieblingsstars