Star Datenbank

Robert Ackroyd

sd
Robert Ackroyd
© WENN.com

Starprofil

  • Vorname Robert
  • Nachname Ackroyd
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Robert Ackroyd machte vor allem als hochgewachsener, blonder Gitarrist der englischen Indie-Rock-Band "Florence + The Machine" aus sich aufmerksam. Im Sommer 2012 sorgt seine Liebelei mit Pop-Sternchen Katy Perry für Schlagzeilen.

Zur Band „Florence + The Machine“ rund um die Leadsängerin und Songwriterin Florence Welch gehörten außer Rob Ackroyd auch der Schlagzeuger Christopher Lloyd Hayden, die Keyboard-Spieler Isabella Summers und Rusty Bradshaw, Bassgitarrist Mark Saunders sowie der Harfenspieler Tom Monger.

Das Debütalbum „Lungs“ von „Florence + The Machine“ erschien im Juli 2009. Die Mischung aus Indie, Pop, Rock und Soul kam gut beim Publikum an und das Album konnte die Spitze der britischen Charts erklimmen und sich über sechs Millionen Mal verkaufen. Auch das Zweitwerk „Ceremonial“, das nur zwei Jahre später auf den Markt kam, schafft es in der Heimat der Musiker auf Platz eins der Charts. Die Band konnte wichtige Preise wie einen „BRIT Award“, „MTV Europe Music Award“, „MTV Video Music Award“ und einen „Grammy Award“ gewinnen.

Im Sommer 2012 wurde Robert Ackroyd beim „Coachella-Festival“ in Kalifornien knutschend mit Popsängerin Katy Perry von den Paparazzi abgelichtet, woraufhin viel über eine mögliche Affäre der beiden Musiker spekuliert wurde. In einem Interview mit dem „Heat“-Magazin gab er an, dass es mehr als nur Sex sei und sie die „einzig Wahre“ sei. Katy Perry sagte allerdings gegenüber dem Magazin, dass sie so frisch nach der Trennung von ihrem Ex-Mann Russell Brand an keiner ernsten Beziehung interessiert sei.

Kurze Zeit später bandelte Katy Perry auch schon mit dem nächsten Musiker an - dem Sänger und Gitarristen John Mayer. Robert Ackroyd hingegen machte weiter mit Musik Schlagzeilen: Im Herbst 2012 kam die sechste Single „Breaking Down“ aus dem Album „Ceremonial“ von „Florence + The Machine“ auf den Markt.