Star Datenbank

Rupert Everett

ng

Starprofil

  • Vorname Rupert
  • Nachname Everett
  • Geburtsdatum 29.5.1959
  • Geburtsort Burnham Deepdale
  • Land Vereinigtes Königreich
  • Sternzeichen Zwillinge
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Der britische Schauspieler Rupert Everett ist vor allem für seine Rollen als einfühlsamer und witziger homosexueller Freund der Frauen bekannt. Dabei hat der Brite seine ersten Erfolge auf der Theaterbühne gefeiert.

Rupert Everett ist schon als Kind ein Rebell. Als Sohn eines Offiziers und einer Mutter aus adligem Hause wird der Brite in einem Benediktinerinternat erzogen. Mit 15 Jahren verlässt er die Schule und geht nach London, um Schauspieler zu werden. Der Dickkopf fliegt allerdings wegen Ungehorsam von der Schauspielschule und versucht ohne Ausbildung sein Glück an den Theatern Englands.

Seinen ersten großen Erfolg hat Rupert Everett dann mit dem Theaterstück „Another Country“, das 1984, ebenfalls mit ihm, sogar verfilmt wird. Die Rolle eines homosexuellen Schülers im England der 1930er Jahre macht den Schauspieler international bekannt. Rupert Everetts große Karriere kann beginnen. Nebenbei versucht sich der Schauspieler auch als Sänger, allerdings mit mäßigem Erfolg. In den Neunzigern kehrt Rupert Everett der Schauspielerei dann ganz den Rücken und geht nach Paris, um Romane zu schreiben.

1989 outet sich der Schauspieler offiziell als homosexuell, was seine Karriere weiter nach vorne bringt. Von nun an ist Rupert Everett abonniert auf den verständnisvollen homosexuellen Freund, dem Frauen alles anvertrauen. In Filmerfolgen wie „Die Hochzeit meines besten Freundes“ oder „Ein Freund zum Verlieben“ kann der Schauspieler nebenbei auch sein komödiantisches Talent ausleben und erhält dafür den „Golden Globe“. Auch seinen Wurzeln im Theater bleibt Rupert Everett bei der Auswahl einiger Filmstoffe treu. Auf dem Steckbrief des Schauspielers stehen klassische Titel wie „Shakespeare in Love“ oder „Ein Sommernachtstraum“. Als Sänger ist der Brite in Madonnas Hit „American Pie“ zu hören und mit Robbie Williams singt der Schauspieler ein Duett. 2006 erscheint zudem seine Autobiographie, in der er aus dem Nähkästchen plaudert, unter anderem über Affären mit zahlreichen Stars.

Biografien deiner Lieblingsstars