Star Datenbank

Sasha

nk

Starprofil

  • Nachname Sasha
  • Geburtsdatum 5.1.1972
  • Geburtsort Soest
  • Land Deutschland
  • Sternzeichen Steinbock
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Sänger Sasha hat viele Persönlichkeiten: als Nineties-Softie beginnt er seine Karriere, etabliert sich bald als ernstzunehmender Künstler und startet schließlich mit seiner Band als Rockabilly Dick Brave ein musikalisches Doppelleben.

Sascha Schmitz, alias Sasha, beginnt seine musikalische Karriere schon in der Schule. Mit seiner Schülerband „Bad to the Bone“ feiert der Sänger mit Coverversionen und eigenen Songs in seinem Heimatort Soest schon Anfang der Neunziger beachtliche Erfolge. Über ein eingeschicktes Demoband werden schließlich auch Plattenfirmen auf den Westfalen aufmerksam. Ausgestattet mit dem cooleren Künstlernamen Sasha wird er 1998 schließlich als Backgroundsänger für den Song „Wannabe Your Lover“ von Rapperin Young Deenay engagiert. Als gutaussehender Softie mit sanfter Stimme erobert er die Herzen der Mädels und gibt den Startschuss für eine große Musikkarriere.

Als Solokünstler bringt Sasha kurz darauf die Single „If You Believe“ heraus, die ein weltweiter Erfolg wird und Sashas endgültigen Durchbruch bedeutet. In den Folgejahren stehen Auszeichnungen mit allen wichtigen deutschen Musikpreisen und mehrere Top-10-Alben auf dem Steckbrief des Sängers. Zum zehnjährigen Bühnenjubiläum bekommt Sasha dann sogar seine eigene Fernsehshow. Doch der Sänger ist immer noch nicht ausgelastet und gründet nebenbei die Band „Dick Brave and the Backbeats“, in der er als Dick Brave, einem kanadischen Rockabilly-Sänger, auf die Bühne tritt. Mit Songs wie „Take Good Care of My Baby“, einer Neuauflage des Pop-Klassikers von 1961, wird auch dieses Projekt des Sängers höchst erfolgreich.

Neben der Musik engagiert sich Sasha sozial und auch politisch. Als „Unicef“-Botschafter tritt er 2002 im Vatikan vor Papst Johannes Paul II auf. Für den „Red Nose Day“ nimmt er 2003 mit zahlreichen Stars den Titel „Wunder geschehe“ auf, um Spenden zu sammeln. Auch bei Al Gores „Live Earth“ steht Sasha dann 2007 auf der Bühne.

News zu Sasha