Star Datenbank

Smudo

ih

Starprofil

  • Nachname Smudo
  • Geburtsdatum 6.3.1968
  • Geburtsort Offenbach am Main
  • Sternzeichen Fische

Kurzbiografie

Smudo ist den meisten vor allem aus seiner Band "Die Fantastischen Vier" bekannt. Dabei kann das Multitalent weitaus mehr als nur singen und rappen: Auch Tätigkeiten als Programmierer und Synchronsprecher stehen auf dem Steckbrief des Künstlers.

Smudo kam am 6. März 1968 in Offenbach am Main unter dem bürgerlichen Namen Michael Bernd Schmidt auf die Welt. Sein heutiger Künstlername leitete sich von seinem damaligen Spitznamen „Schmuddel“ ab, der wiederum seinem Nachnamen entsprang. Smudo besuchte in seiner Jugend das Gymnasium in Gerlingen und schloss dieses 1988 mit dem Abitur ab.

Da sich der heutige Rapper schon damals sehr für Musik interessierte, gründete er 1986 schon vor seinem Schulabschluss mit seinem Kumpel Andreas Rieke zunächst die Band „Terminal Team“. 1989 stießen dann auch Michael Beck und Thomas D, mit dem Smudo zuvor über drei Monate in den USA gelebt hat, dazu. Ab diesem Zeitpunkt nannte sich die Gruppe „Die Fantastischen Vier“.

Mit den „Fanta4“, wie die Band umgangssprachlich auch genannt wird, konnte Smudo großen Ruhm einfahren, doch auch als Solokünstler war der Musiker sehr erfolgreich. So folgten über die Jahre zahlreiche Zusammenarbeiten mit weiteren großen deutschen Künstlern wie Blumentopf und Fettes Brot.

Doch auch neben seiner musikalischen Karriere hatte Rapper Smudo Erfolg: So synchronisierte er unter anderem alle vier Pinguine der Animationsreihe „Madagascar“ und auch in den Filmen „Asterix und die Wikinger“ sowie „Die Rotkäppchenverschwörung“ war Smudos Stimme zu hören. Auch im Computerspiel zu „Tomb Raider 2“ übernahm er eine Sprecherrolle für einen Bösewicht.

Mit dem PC-Genre ist Smudo ohnehin sehr vertraut. Bereits in jungen Jahren programmierte er erfolgreich und konnte einige seiner Programme auch veröffentlichen. Sogar einen Programmierwettbewerb vom „Heise Verlag“ konnte Smudo für sich entscheiden. Im Dezember 2008 trat der Rapper, wie sein Bandkollege Thomas D auch, für das Rollenspiel „World of Warcraft“ als Werbepartner im Fernsehen auf.

News zu Smudo

12.05.2016 16:23
"ESC 2016" mit Jamie-Lee Kriewitz:

Keine Chance auf den Sieg?

Am Samstag steigt das große Finale des "ESC 2016". Deutschland wird von Newcomerin Jamie-Lee Kriewitz vertreten und ist guter Dinge. Doch welche Chancen hat "Ghost" im Vergleich zu den anderen Songs? Die Wetteinsätze bei d...

Mehr lesen

Biografien deiner Lieblingsstars