Star Datenbank

The BossHoss

md

Starprofil

  • Nachname The BossHoss
  • Geburtsort Berlin, Deutschland
  • Land Bundesrepublik Deutschland

Kurzbiografie

Jeanshemden, weiße Stetsons, Westernstiefel und Sonnenbrillen: So kennt man die siebenköpfige Band "The BossHoss". Die Frontmänner Alec Völkel und Sascha Vollmer sind zudem seit 2011 als Juroren-Team in der beliebten Show "The Voice of Germany" zu sehen.

Die Country-Band „The BossHoss“ wurde 2004 von den drei Werbegrafikern Michael Frick, Alec Völkel und Sascha Vollmer alias „Boss Burns“ und „Hoss Power“ in Berlin gegründet. Nachdem die Band mit vier weiteren Musikern aufgestockt wurde, traten sie zunächst in kleineren Clubs auf, bevor sie noch Ende des Jahres einen Major-Plattenvertrag bei „Universal Music“ angeboten bekamen. Bereits 2005 erschien dann die erste Single „Hey Ya“ im Handel, das erste Album „Internashville Urban Hymns“ ließ nicht lange auf sich warten.

In den Jahren 2005 und 2006 spielte „The BossHoss“ ganze 332 Konzerte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden. Das Debütalbum erreichte, ebenso wie das 2006 folgende Album „Rodeo Radio“, mit 100.000 verkauften CDs Goldstatus. Zwischen 2007 und 2011 brachte die Band, deren Besetzung sich 2007 ein wenig veränderte, vier weitere Alben auf den Markt. Den kommerziellen Höhepunkt auf dem Steckbrief der Band markierte die 2011 erschienene Single „Don't Gimme That“ des Albums „Liberty of Action“.

Seit Herbst 2011 sind Alec Völkel und Sascha Vollmer in der Castingshow „The Voice of Germany“ zu sehen. Die beiden teilen sich dort an der Seite von Nena, Rea Garvey und Xavier Naidoo einen Jurorensitz. In der ersten Staffel der Sendung gewann deren Schützling Ivy Quainoo, mit der die Band „The BossHoss“ gemeinsam den Song „I Say a Little Prayer“ interpretierte. Die Country-Band übernahm das Komponieren, ebenso wie das Mixing, Recording, Arrangement, Tontechnik und Grafikdesign stets selbst.

News zu The BossHoss

Biografien deiner Lieblingsstars