Star Datenbank

Torch

kb
Torch
© Instagram

Starprofil

  • Nachname Torch
  • Geburtsdatum 29.9.1971
  • Geburtsort Heidelberg
  • Land Bundesrepublik Deutschland
  • Sternzeichen Waage
  • Geschlecht männlich

Kurzbiografie

Torch, auch bekannt als DJ Haitian Star, gilt als einer der Begründer des deutschen Hip-Hop. Der Rapper konnte bereits mit vielen Stars zusammenarbeiten und erhielt seine eigene TV-Show bei VIVA.

Unter seinem Geburtsnamen Frederik Hahn kommt Torch in Heidelberg zur Welt, wo er auch seine Kindheit verbringt. Seine haitianische Mutter ist die Schwester des Schriftstellers Georges Castera. In seiner Verwandschaft lassen sich noch mehr Literaten finden: Auch mit dem britischen Autor Nick Stone ist Torch verwandt. Er selbst ist ebenso der Literatur zugeneigt: In seinen Lyrics bedient sich der Rapper oft an deutschem Sprachgut und zitiert aus berühmten Werken.

Neben seinem Künstlernamen Torch (englisch für „Fackel“) lassen sich noch weitere Pseudonyme wie MC Torch, Torchmann oder DJ Haitian Star auf dem Steckbrief des Rappers finden. Bereits Mitte der 1980er Jahre interessiert Torch sich für Hip-Hop und schließt sich der noch jungen deutschen Szene an. Zu dieser Zeit ist Torch auch als Tänzer und Graffiti-Künstler tätig. Zusammen mit Musikern wie Toni-L und DJ Mike MD ruft Torch 1987 die Hip-Hop-Gruppe „Advanced Chemistry“ ins Leben. Die vom New Yorker DJ Afrika Bambaataa in den 70er gegründete internationale Gruppe „Zulu Nation“ dient ihnen hierbei als Vorbild. DJ Afrika Bambaataa nennt Torch schon 1985 „Overlord of Sound und Culture” sowie „King of the First German Chapter of the Zulu Nation”. Des Weiteren ist Torch an der Gründung des Hip Hop-Netzwerks „MZEE“ beteiligt.

Als Gruppe bringt „Advanced Chemistry” 1992 den gesellschaftskritischen Track „Fremd im eigenen Land“ heraus, der durch den Musiksender MTV schnell bekannt wird. Nachdem Torch noch im selben Jahr in der MTV-Doku „Lost In Music“ zu sehen ist, erhält der Rapper seine eigene TV-Show „Freestyle“ bei VIVA. Erstmals wird im deutschen Fernsehen das Thema Hip Hop behandelt. 1994 gründet Torch sein eigenes Label „360° Records“. Sein Soloalbum „Blauer Samt“ wird über zehn Jahre nach seinem Erscheinen anlässlich seines 40. Geburtstags neu aufgelegt.

News zu Torch

06.02.2015 13:34
Bushido schlägt Kay One:

Wer hat im Wortschatz-Ranking die Nase vorne?

Bushido und Kay One beharken sich bekanntlich gerne mit Worten. Nun dürfen die beiden über ein neues Thema streiten. Bei einer Analyse des in ihren Tracks verwandten Wortschatzes liegt Sonny Black minimal vor seinem ehemal...

Mehr lesen

Biografien deiner Lieblingsstars