Star Datenbank

Ulrike Folkerts

km
Ulrike Folkerts
© WENN.com

Starprofil

  • Vorname Ulrike
  • Nachname Folkerts
  • Geburtsdatum 14.5.1961
  • Geburtsort Kassel
  • Land Deutschland
  • Sternzeichen Stier
  • Geschlecht weiblich

Kurzbiografie

Ulrike Folkerts ist eine der populärsten Kommissarinnen der ARD-Krimireihe "Tatort". Seit 1989 spielt die Schauspielerin diese Rolle authentisch und erreicht damit die zweitlängste "Dienstzeit" aller deutschen Fernsehkommissare.

Die 1961 geborene Ulrike Folkerts wuchs in ihrer Heimatstadt Kassel auf, bevor sie nach dem Abitur einige Zeit in den USA verbrachte. Nach einigen Anläufen schaffte sie schließlich ihre Aufnahmeprüfung an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover, an der sie zwischen 1982 und 1986 studierte. Nur wenig später, im Jahr 1987, erhielt die Schauspielerin ihr erstes Engagement am Staatstheater Oldenburg.

Im gleichen Jahr konnte Ulrike Folkerts ihre erste Filmrolle auf dem Steckbrief verbuchen. Populär und bekannt wurde die Schauspielerin jedoch erst in der Rolle der Polizeikommissarin Lena Odenthal, die sie seit 1989 für den beliebten Ludwigshafener „Tatort“ verkörpert. Für diese Rolle erhielt sie im Jahr 2002 einen „Publikums-Bambi“. In den 1990er Jahren wurde Ulrike Folkerts zunehmend auf die Rolle der Kommissarin festgelegt und es fiel ihr schwer, andere Rollen zu erhalten. Erst Ende der Neunziger machte die Schauspielerin als Hörbuchsprecherin des Romans „Und dahinter das Meer“ von sich Reden, und erhielt dafür den Hörbuch-Preis.

Seit den 2000er Jahren steht Ulrike Folkerts wieder verstärkt auf der Theaterbühne und ist auch in diversen TV-Produktionen zu sehen. Privat engagiert sich die Wahlberlinerin für das „Aktionsbündnis Landmine“, das sich für das Verbot aller Arten von Landminen einsetzt. Auch unterstützt sie Menschen mit Downsyndrom und agiert als Botschafterin von „burundikids e.V.“, einer Gesellschaft, die den Bau einer Schule für Straßenkinder in Burundi, vorantreibt.

Ulrike Folkerts lebt mit ihrer Lebensgefährtin Katharina Schmidt in Berlin. Die beiden veröffentlichten im Jahr 2007 das gemeinsame Buch „Glück gefunden“. Schon 2005 hatte die Schauspielerin die Autobiografie „Das macht mich stark“ herausgebracht. Die Allrounderin nahm in den 2000er Jahren als Schwimmerin an den „Eurogames“ und den „Gay Games“ teil.