Stars

Playlist

Stars

Dakota Johnson: Fifty Shades of Grey alles andere als Oscar-verdächtig

Während "Fifty Shades of Grey" an den Kinokassen Rekorde bricht, gibt sich Hauptdarstellerin Dakota Johnson in "Saturday Night Life" selbstironisch. Sie habe das sichere Gefühl, dass der SM-Streifen bei den "Oscars 2016" keine Rolle spielen werde.

02.03.2015 12:20 | 1:00 Min | © ProSieben

Bei den "Oscars" war Dakota Johnson einer der am häufigsten interviewten Gäste – und das, obwohl sie noch nicht mal nominiert war. Auch für die Preisverleihung im nächsten Jahr rechnet sich die 25-Jährige keine großen Chancen aus, zumindest nicht mit "Fifty Shades of Grey".

Die sonst so unschuldig wirkende Anastasia Steele-Darstellerin hat es offensichtlich faustdick hinter den Ohren. Als Moderatorin von "Saturday Night Live" bewies sie in jedem Fall eine gehörige Portion Selbstironie. Sie habe ein sicheres Gefühl, dass "Fifty Shades of Grey" bei den "Oscars 2016" keine Rolle spielen werde.

Der gleichen Meinung scheinen ihre Eltern Melanie Griffith und Don Johnson zu sein. Trotz des riesigen Erfolges auf der ganzen Welt weigern sie sich hartnäckig, den Erotikstreifen anzuschauen. Ihre Tochter nackt zu sehen, könnten sie einfach nicht ertragen. Wahre "Fifty Shades"-Fans haben damit kein Problem. Bislang spielte der Film bereits 500 Millionen Dollar an den Kinokassen ein.

Kommentare