Stars

Playlist

Stars

Dreht Justin Bieber bald Schwulen-Pornos?

Mit seinen jungen Jahren ist Justin Bieber schon ein echter Geschäftsmann. Ob er einen Zwei-Millionen-Dollar-Deal mit "Men.com" abschließen wird, ist allerdings höchst fraglich. Dabei handelt es sich nämlich um ein Portal für Schwulenpornos.

16.01.2015 17:07 | 0:58 Min | © ProSieben

Offeriert wurde die stolze Summe von Porno-Darsteller Johnny Rapid. Per Videobotschaft versprach er Justin Bieber, dass er sich dafür nicht mal besonders anstrengen müsse. Johnny werde den Großteil der Arbeit schon erledigen. Grund für das unmoralische Angebot ist vermutlich die aktuelle "Calvin Klein"-Kampagne. Die durchaus stolze Ausbuchtung in Justins Unterhose brachte offensichtlich nicht nur seine weiblichen Fans um den Verstand.

Auch in der Schwulenszene scheinen die Fotos für viel Wirbel gesorgt zu haben. Bislang äußerte sich Justin Bieber noch nicht zu dem pikanten Thema – höchstwahrscheinlich aber, dass er das Angebot ausschlagen wird. Immerhin ist er auf die zwei Millionen Dollar nicht angewiesen: Aktuell gilt er als bestverdienender Promi unter 30 Jahren.

Kommentare