Stars

Playlist

Stars

Fifty Shades of Grey: Ist die Fortsetzung in Gefahr?

Was für ein Erfolg für "Fifty Shades of Grey": Binnen einer Woche spielte der SM-Streifen weltweit rund 280 Millionen Euro ein. Und doch steht eine Fortsetzung auf der Kippe.

20.02.2015 13:00 | 1:08 Min | © ProSieben

Grund dafür sind angeblich nicht zu beseitigende Differenzen zwischen E. L. James und dem restlichen "Fifty Shades"-Team.

Wie die "Variety" berichtete, will die Erfolgsautorin beim nächsten Film mehr Kontrolle ausüben und selbst das Skript verfassen. Drehbuchautorin Kelly Marcel wäre damit arbeitslos. Und auch Regisseurin Sam Taylor-Johnson müsste vermutlich das Feld räumen. Schon vor dem Kinostart wurde bekannt, dass sie sich häufiger mit E. L. James gestritten habe. Thema beim Zicken-Zoff war jedes Mal die Umsetzung der Romanvorlage.

Scheint so, als entwickle die "Fifty Shades of Grey"-Erfinderin so langsam Star-Allüren. Denn selbst mit den beiden Hauptdarstellern Dakota Johnson und Jamie Dornan habe sie sich angelegt. Ob es überhaupt einen zweiten Teil geben wird, scheint unter diesen Voraussetzungen höchst fraglich. Bislang gab es weder eine Bestätigung noch ein Dementi des Filmstudios "Universal Pictures".

Kommentare